DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Auslandsbau

Bauinvestitionen im Ausland besser planen

Mitte Mai veranstalteten die Bundesarchitektenkammer (BAK) und das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) einen öffentlichen Workshop zum Thema „Bauinvestitionen im Ausland besser planen. Mittelstandsförderung durch Synergien“

Besucherzentren

Luftschuh und Milchfahrrad

Ein Architekt und ein Physiker gestalten Besucherzentren für Firmen und Wissenschaft. Ihre Firma vereint Planung, Design, Marketing und Kommunikation

Trennung von Büropartnern

Büro und Rosenkrieg

Im Rückblick ist Paul Schröder froh, dass es so glatt gelaufen ist. Der Darmstädter Architekt und sein Büropartner Alois Funk trennten sich 2006 nach mehr als 22 Jahren.

Architekten und Schule

Der Bauplan im Lehrplan

Wie sich Architekten, Lehrer und öffentliche Schulbauherren gemeinsam für bessere Lernwelten engagieren

Solararchitektur

Die Sonnenkönige kommen

Solar ist Trend. Nach einer aktuellen Forsa-Umfrage ist 90 Prozent aller Deutschen Ausbau und Nutzung regenerativer Energien wichtig. Drei Beispiele zeigen, wie Architekten Trends mit der Sonne erfolgreich aufnehmen und umsetzen können.

Dienstleistungs-Informationspflichten-Verordnung

Der Architekt als Dienstleister – Pflichtangaben

Am 17. Mai 2010 tritt bundesweit die (DL-INfoV) in Kraft. Architekten, die als Dienstleister für Kunden Dienstleistungen erbringen, werden durch diese DL-InfoV vom 12. März 2010 verpflichtet, bestimmte Informationen für ihre Kunden zur Verfügung zu stellen.

Wettbewerb

Tiefschlag per Hammer

Die Internet-Angebotsplattform My Hammer lädt zu Dumping angeboten unterhalb der HOAI ein. Das ist natürlich verboten – und wird von Gerichten bestraft

Interviews

„Teil des kommunalen Lebens“

Christine Nickl-Weller entwirft Gesundheitsbauten und lehrt ihren Entwurf an der TU Berlin. Sie will Krankenhäuser stärker ins städtische Leben einbeziehen.

Urheberstreit

Ein Hebel für Urheber?

Sieg, Niederlage, Einigung, Rückzug: Praxisfälle zeigen, wie das Urheberrecht wirkt – und wann nicht

Architekten in der Politik (III)

Nicht ganz schwach

Unter den Volksvertretern sind Architekten nur eine kleine Minderheit – aber Einfluss auf Anliegen des Berufsstands haben sie.

Public Private Partnership

PPP braucht Qualitätskontrolle

Projekte in „Public Private Partnership“ benötigen unabhängige Architekturberater

Bürokratie

Big Sister weiß alles

Die Elena-Datensammlung ist aufwendig, heikel und wenig hilfreich.

Aktuelle Büroanalyse

Akut erleichtert – chronisch geplagt

Die Folgen der Finanzkrise sind harmloser als befürchtet. Viel stärker leiden viele Büros unter dauerhaft niedrigen Umsätzen und betriebswirtschaftlichen Schwächen

Aktuelle Auftragslage

Gutes Geschäftsklima

Stimmung und Lage freischaffender Architekten sind gut - und ihr Auftragspolster ist angenehm dick

Englisch für Architekten

„I’m actually become a new handy“

Englisch wird beim Entwerfen und Bauen immer wichtiger. Aber es steckt voller Tücken, weiß die Fachbuchautorin Sharon Heidenreich.

Buchtipp

Energetische Gebäudesanierung

Eine Forschungsarbeit über mögliche Maßnahmen zur energetischen Verbesserung von Altbauten im Einfamilienhausbereich

Grün hilft

Die Schriftenreihe des AHO zur Honorarordnung

Grundstücke bewerten

Wertevermittlung

Bewertungssachverständige haben nach wie vor gut zu tun. Die Kammern bieten Aus- und Weiterbildungen dazu an.

Krisenmanagement

Flaute nutzen

Wenn Aufträge knapp sind, droht Windstille im Büro. Zeit, sich um Kontaktpflege, Organi­sation oder Fortbildung zu kümmern.

Schlossnachbeben 2

Unverträgliche Verträge

Die Entscheidung des Kartellamts zeigt auch die Grenzen, die das Vergaberecht einem öffentlichen Auftraggeber setzt.

Schlossnachbeben 1

Verfahrene Vergabe

Lehren aus dem Berliner Schlosswettbewerb: Offene Verfahren sind besser. Und Widersprüche in der Aufgabe müssen vorher gelöst werden, statt sie den Teilnehmern aufzubürden.

Wechseln in die Immobilienbranche

Weder träumen noch zocken

Die Immobilienbranche lockt junge Leute mit Entscheidungsfreiheit, Verantwortung und Geld. Doch das heißt: Rechnen statt Entwerfen, Excel statt CAD.

Konjunktur

Es geht bergauf

Zuversicht und Auftragsvolumen in Architekturbüros nehmen zu.

40 Jahre BAK

Prada mit Sahne

Sprachblüten und Ministermahnungen beim 40. Geburtstag der Bundesarchitektenkammer

Eine Woche in der BAK

Fünftagerennen

Was macht eigentlich die Bundesarchitektenkammer? Notizen aus einer Arbeitswoche mit vielen Honorarfragen, wenig entspannenden Reisen und einer leicht japanischen Sitzung.

40 Jahre BAK

Kammer-Kalender

Erfolge, zähe Kämpfe und Sisyphus-Jobs: 40 Jahre Bundesarchitektenkammer in Ausrissen aus unserem Blatt.