DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Zurück
[ Neue Geschäfstfelder ]

Europa und Afrika

Auslandserfahrene Planer und Unternehmer sowie Vertreter mehrerer Ministerien berichten über einen erfolgreichen Markteintritt in Afrika und über Strategien, wie die europäische Bauwirtschaft dem dortigen Monopol Chinas begegnen kann: auf dem „Außenwirtschaftstag Architektur, Planen und Bauen“ am 11. Februar in Berlin.

In Workshops und Paneldiskussionen werden Konzepte für einen nachhaltigen Markteintritt auf dem afrikanischen Kontinent erörtert.

Mit der wachsenden Konjunktur eröffnen sich auf dem afrikanischen Kontinent auch für die deutsche Bauindustrie, Architekten, Ingenieure und Fachplaner interessante Märkte mit Zukunftspotenzial. Dennoch lassen sie vor allem Finanzierungshürden und die scheinbar übermächtige Konkurrenz chinesischer Unternehmen oft vor konkreten wirtschaftlichen Engagements zurückschrecken. Beim sechsten Außenwirtschaftstag zum Thema „Europa und Afrika – Gemeinsam neue Partnerschaften bauen“ im Auswärtigen Amt geht es um die Frage, wie die europäische Bauwirtschaft auf dem afrikanischen Markt noch besser zusammenarbeiten und sich dadurch gegen übermächtig erscheinende chinesische Konkurrenz behaupten kann.

Unternehmen der deutschen Wertschöpfungskette Bau, Vertreter des Auswärtigen Amtes und anderer Bundesministerien sowie weitere Institutionen mit Afrika-Expertise erörtern Konzepte für einen nachhaltigen Markteintritt auf dem afrikanischen Kontinent. In Workshops und Paneldiskussionen soll es des Weiteren darum gehen, in welchen Bereichen die Expertise deutscher Architekten, Ingenieure und Bauunternehmen am dringendsten gebraucht wird, welche Finanzierungsmöglichkeiten es gibt und wie Wissenstransfer generiert werden kann.

Zur Teilnahme an der vom Netzwerk Architektur Export (NAX) organisierten Veranstaltung ist eine Anmeldung bis zum 3. Februar 2020 erforderlich. Weitere Informationen finden Sie hier.

Weitere Artikel zu:

Schreibe einen Kommentar