DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Zurück
[ Konferenz ]

Urbane Mobilität

Wie wirken technische Innovationen sich auf Stadträume und die urbane Mobilität der Zukunft aus? Diese Fragen diskutieren Mobilitätsexperten, Designer, Architekten, Stadtplaner sowie Soziologen im „Urban Mobility Lab“, das vom 26. bis zum 28. November im Rahmen der Messe Hypermotion in Frankfurt/Main stattfindet.

Die interaktive Messe Hypermotion ist ein Mix aus Workshops, Konferenzen (darunter der Deutsche Mobilitätskongress), Start-up Pitches und verschiedenen Laboren. Das Urban Mobility Lab richtet sich dabei speziell an Architekten und Stadtplaner, die durch die Teilnahme an der Veranstaltung Fortbildungspunkte sammeln können.

Referenten wie der Architekt und Stadtplaner Jan Gehl aus Kopenhagen eröffnen den Diskurs über die Mobilität der Zukunft in unseren städtischen Räumen. Im Fokus stehen die neusten Entwicklungen im Bereich Digitalisierung, Elektrifizierung, Fußgänger- und Fahrradmobilität. Die dreitägige offene Diskussionsrunde behandelt die Themengebiete „Optimierung von Raum als Ressource. An die Stadt angepasste Mobilität (26. November), „Neue Zentren in der Peripherie. Polyzentrisches Wachstum“ (27. November) und „Privatverkehr jenseits des Autos. Unsichtbare Infrastruktur“ (28. November). Es werden Fortbildungspunkte vergeben.

Ausführliche Informationen zum Programm und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie hier.

Weitere Artikel zu:

Schreibe einen Kommentar