DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Zurück
[ Software ]

digitalBAU 2022: Software-Neuheiten bei CAD und BIM

CAD und BIM wachsen mit der Cloud immer mehr zusammen. Die wichtigsten Neuheiten und Trends von der Messe digitalBAU im Überblick

Tablet mit geöffneter Architektursoftware
Im Fokus vieler CAD-Neuerungen stehen die BIM-Modellkonstruktion, das Rendering und Cloud-Dienste.

Dieser Beitrag ist in leicht gekürzter Fassung unter dem Titel „Messeneuheiten 2022“ im Deutschen Architektenblatt 06.2022 erschienen.

Am Ende des Beitrags finden Sie Marian Behanecks große Software-Tabelle: 26 Produkte im Hinblick auf BIM-Funktionen, Schnittstellen, Visualisierung und Preis verglichen. 

Von Marian Behaneck

Im Vorfeld der Bausoftwaremesse digitalBAU, die in diesem Jahr zum zweiten Mal in Köln stattfindet (31. Mai bis 2. Juni), haben viele Hersteller ihre CAD- und BIM-Software aktualisiert und erweitert. Zu den vielen Neuerungen zählen beispielsweise die Bestandsdaten-Erfassung, der parametrische Entwurf, die BIM-Modellkonstruktion, das Rendering, Cloud-Dienste und eine bessere digitale Zusammenarbeit zwischen Architekten und Fachplanern.


Desktop Vorschau von Allplan
Eine Vorschau-Funktion in Allplan 2022-1 beschleunigt und vereinfacht die Erstellung realistisch wirkender Visualisierungen.

Allplan: Einfacher visualisieren

Die aktuelle Version „2022-1“ von Allplan enthält eine Vorschau-Funktion für die Rendering-Software „Lumion“. Damit können Änderungen am CAD-/BIM-Modell oder an der Blickrichtung sofort in Lumion sichtbar gemacht werden. Das beschleunigt und vereinfacht die Erstellung realistisch wirkender Visualisierungen, insbesondere von Vegetation, der Innenausstattung oder bewegten Objekten. Erweitert wurde in der Version 2022-1 unter anderem auch die parametrische Straßenplanung, wozu etwa eine verbesserte Eingabe der vertikalen Achsgeometrie und eine beschleunigte grafische Darstellung des Geländemodells gehören.


Desktop Webinare Architektur und Haustechnik
Web-Seminare vermitteln Fachwissen zu den Themen „Mengen und Kosten“ oder „Architektur und Haustechnik“.

Graphisoft: Web-Seminare zu Mengen, Kosten und Haustechnik

Graphisoft vermittelt in neuen Web-Seminaren Archicad-Fachwissen. In 14 Kursen zum Thema „Mengen und Kosten“ werden anhand eines BIM-Beispielprojekts Schnittstellen zwischen Archicad und marktgängigen AVA-Programmen sowie die korrekte, VOB-gerechte Massen- und Mengenermittlung auch mehrschichtiger Bauteile mit Archicad 25 erläutert. Angesprochen werden auch potenzielle Fehlerpunkte bei der Mengenübergabe, etwa Fehler bei der Modellkonstruktion. In vier weiteren Web-Seminaren zum Thema „Architektur und Haustechnik“ steht die integrale Zusammenarbeit von Architektur- und TGA-Planung im Fokus. Auch hier wird an einem Beispielprojekt aufgezeigt, was unter anderem bei der Schlitz- und Durchbruchplanung zu beachten ist.


Software für Dachkonstruktionen
ArCon +2022 Professional vereinfacht die Planung und Visualisierung von Dachkonstruktionen.

ArCon: Planung von Dachkonstruktionen

Die neue Version der Architektursoftware „ArCon +2022 Professional“ von Eleco Software vereinfacht die Planung und Visualisierung von Dachkonstruktionen. Für einen besseren und schnelleren Überblick insbesondere bei komplexen Projekten lassen sich Sichtbarkeiten individuell schalten, etwa alle im Projekt vorhandenen Geschosse. Auch der DWG-/DXF-Export und das integrierte 2D-Werkzeug „ThouVis“ für ArCon wurden komplett überarbeitet, sodass Projekte oder Teilprojekte direkt in die neuesten Formate exportiert werden können. Ebenso neu sind Erweiterungen der Raumkolorierung, der Wandeingabe und der Arbeitsoberfläche.


BIM Modell mit Arbeitsschritten
Werden BIM-Bauteile umfassend mit Attributen verknüpft, lassen sich BIM-Modelle vielfältig auswerten.

Elitecad: Einfacher modellieren und auswerten

Zu den Neuerungen von Elitecad Architektur 15 zählen Funktionen für eine komfortablere Modellierung und Planerstellung sowie eine umfangreiche Bauteil-Attributierung und Modellauswertung. Das neue „R5-Update“ bietet eine optimierte Druckausgabe von Texten und Erweiterungen der Auswertung von Brandschutzklassen für Fenster, Türen und Glaselemente. Verbessert wurden zudem die Durchbruchbeschriftung, die Darstellung mehrgeschossiger Fenster oder die Schnittdarstellung von Rollladenkästen. Auch die IFC4-Schnittstelle wurde beim Export von Wandschlitzen und beim Import von Wänden mit Clipping-ebenen optimiert. Verbesserungen gibt es außerdem bei der Beschriftung der Radiusbemaßung oder beim Verschieben mehrerer Maßketten. (www.elitecad.eu)


Desktop Programm Autodesk
Zu den Neuerungen von Revit 2023 gehört auch eine Explosionsfunktion in 3D-Ansichten zur selektiven Hervorhebung und automatisierten Beschriftung von Bauteilen.

Revit: Engeres Zusammenspiel in 3D

„Revit 2023“ von Autodesk erweitert die Funktionspalette für Entwurf, Konstruktion, Visualisierung oder Dokumentation und vereinfacht die Kooperation zwischen Planern. Zu den vielen Neuerungen zählen beispielsweise ein Filter in Bauteillisten für eine selektive Plandarstellung, eine Explosionsfunktion in 3D-Ansichten zur Hervorhebung und automatisierten Beschriftung von Bauteilen, erweiterte Schnittoptionen für bestimmte Bauteile, wie etwa Einrichtungsgegenstände, neue Messfunktionen in 3D sowie überarbeitete Ansichtsfilter. Ein engeres Zusammenspiel zwischen Revit und dem 3D-Skizzenwerkzeug „FormIt Pro“ sowie der KI-basierten Designsoftware „Spacemaker“ soll die Erstellung, Bewertung und planerische Weiterbearbeitung von Entwürfen vereinfachen.


Programm Solibri für BIM-Qualitätskontrolle
Eine regelbasierte BIM-Qualitätskontrolle ermöglicht die Prüfung von Modellen gemäß Musterbauordnung, etwa von Brüstungshöhen.

Solibri: BIM-Modelle checken

Solibri hat einen Prüfregelsatz für die Musterbauordnung (MBO) vorgestellt, mit dem eine BIM-basierte Abwicklung digitaler Bauanträge vereinfacht werden soll. Dafür wurde die MBO in Prüfregeln und Klassifikationen so spezifiziert, dass ein Teil der Anforderungen für eine regelbasierte Qualitätskontrolle und -sicherung von BIM-Modellen genutzt werden kann, beispielsweise für die Prüfung von Brüstungshöhen oder der Barrierefreiheit. Das soll beim Planen, Prüfen und Realisieren von Bauwerken für Planer, Bauunternehmen, Bauherren oder prüfende Baubehörden Zeit-, Kosten- und Ressourcenvorteile schaffen.


Desktop CAD-Software
Neu in Spirit 2022 sind unter anderem Funktionen zur Generierung von 3D-Geländeprofilen mithilfe von Höhenkoten.

Spirit: Automatische Höhenkoten

„Spirit 2022“ von Softtech verfügt über ein neues Werkzeug zur automatisierten Beschriftung von Schnittansichten mithilfe von Höhenkoten. Dazu werden Bezugspunkte definiert und mit Höhenkotensymbolen verknüpft. Werden die Bezugspunkte oder Höhenpunkte geändert, aktualisieren sich automatisch die Werte der Höhenkote. 2D-Texte können jetzt linksbündig, zentriert oder rechtsbündig sowie vertikal ausgerichtet werden. Mit der Erweiterung der Segmentanzahl von Linienarten lassen sich noch präzisere gekurvte Linien erzeugen. Mithilfe neuer Schraffuren können bestimmte Baustoffe über die Schnittflächen normgerecht dargestellt werden.


Desktop Cloud-Funktion
Neue Funktionen in Kollaborationsplattformen wie den Vectorworks Cloud Services ermöglichen ein flexibleres, kooperatives Arbeiten.

Vectorworks: Cloud-Services erweitert

Das dritte Service-Pack für „Vectorworks 2022“ von ComputerWorks enthält vor allem Erweiterungen der Kollaborationsplattform Vectorworks Cloud Services. Dazu gehören eine verbesserte Integration von Cloudspeicher-Diensten wie Microsoft OneDrive. Anwender können damit komfortabel auf dort gespeicherte Dateien auch mobil zugreifen und diese bearbeiten. Renderstile der Renderingsoftware „Redshift“ können Vectorworks-Anwender nun ebenfalls verwenden, wenn sie Renderings in der Vectorworks-Cloud bearbeiten. Auch die LiDAR-3D-Scantechnologie bestimmter iOS-Mobilgeräte wird nun unterstützt. Zudem stehen drei Baumaterial-Texturpakete vom Texturanbieter mtextur mit bis zu 250 Materialien in Online-Bibliotheken zur Verfügung.

Marian Behaneck ist freier Fachjournalist in Jockgrim (Pfalz)


<<< Jump Mark: tabelle >>>
Vergleichstabelle CAD Software
CAD-Software im Vergleich

Marian Behaneck hat über 20 Software-Produkte unter die Lupe genommen, etwa im Hinblick auf BIM-Funktionen, Schnittstellen, Visualisierung und Preis. Seine Vergleichstabelle schafft den großen Überblick über die Leistungen der verbreiteten Programme aber auch weniger bekannterer Software, die sich vielleicht als hidden Champion entpuppt? Außerdem in der PDF-Tabelle: Hilfreiche Links und Ratgeber

 

Weitere Artikel zu:

Schreibe einen Kommentar

Sie wollen schon gehen?

Bleiben Sie informiert mit dem DABnewsletter und lesen Sie alle zwei Wochen das Wichtigste aus Architektur, Bautechnik und Baurecht.

Wir nutzen die von Ihnen angegebenen Daten sowie Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen die von Ihnen ausgewählten Newsletter zuzusenden. Dies setzt Ihre Einwilligung voraus, die wir über eine Bestätigungs-E-Mail noch einmal abfragen. Sie können den Bezug des Newsletters jederzeit unter dem Abmeldelink im Newsletter kostenfrei abbestellen. Nähere Angaben zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und zu Ihren Rechten finden Sie hier.
Anzeige