DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Buchcover Traditionelle Bauweisen

Traditionelle Bauweisen weltweit

Traditionelle Bauweisen waren stets nutzungsgerecht und klimaangepasst. Ein neues Buch nimmt uns mit auf eine faszinierende Weltreise.

Collage von Klaus Theo Brenner

Skizzen und Collagen

Neue Bücher: Stadträume als surreale Collagen oder zeichnerische Referenz an dänische Architektur

Berliner Portraits

Warum sieht Berlin so aus, wie es aussieht? Vordenker, Lenker und Praktiker zwischen Moderne, Postmoderne und Gegenwart berichten

Architektur mit Geheimnis

Mit Graphic-Novels auf Spurensuche: Le Corbusiers Pavillon am Zürichsee, eine Zwangsversteigerung, ein Mord. Und was verbirgt Zumthors Therme in Vals? Teil 2 unserer Rezensionen

Architektonische Zwickmühlen

Architekten bewegen sich im Spannungsfeld verschiedenster Interessenlagen. Das wirft einige Gewissensfragen auf, die der Philosoph und Architekt Martin Düchs beantwortet

Architektur wie ein Rausch

In Graphic Novels mit Mies von Aachen über Barcelona nach New York und mit Mendelsohn in das wilde Berlin der 1920er. Teil 1 unserer Rezensionen

Akustisch wirksam

Lösungen für Schallschutz, Raumakustik oder Sound-Design werden auf der Messe Acoustex vorgestellt. Von Stadtlärm und bewusster Klangraumgestaltung handelt eine neue Publikation

Reiseziel Mond

Raumkapseln, Testlabors und Besiedelungs-Visionen: Zu finden im „Architekturführer Mond“

Räume mit Lebensqualität

Ein cooler Blutspenderaum, ein Trauungssaal abseits staubiger Amtsstuben oder eine minimalistische Apotheke

Klänge, Kleider, Kommunikation

Neben den Bauhaus-Orten galt das „Neue Frankfurt“ als tonangebendes Zentrum der Avantgarde. Ein neues Buch zeigt, warum

Stadt bessermachen

„Make City“ ist eine Aufforderung: zum Selbst-in-die-Hand-nehmen und zur Abkehr vom Gewohnten

Alles Geier!

Wolfgang Bachmann erzählt von der Redaktion einer fiktiven Architekturzeitschrift

Raus aus der Nische

Internationale Beispiele zeitgenössischer Lehm-Architektur sowie Buchtipps zum Lehmbau

Besser bauen in der Mitte

Auf der grünen Wiese wird ungebremst gebaut, während Ortskerne aussterben. Ein Handbuch stellt Planungsinstrumente zur Innenentwicklung vor

Bauhaus zum Lesen – Teil 1

Das Bauhaus als Roman-Schauplatz, eine Foto-Reise in ferne Länder, Kriminelles aus der Mustersiedlung Dessau-Törten und das Bauhaus kompakt

Architektur-Utopien zum Staunen

Kuriositätenkabinett in Buchform: Ein Bildband präsentiert Architektur-Luftschlösser und stellt kühne, aber nie verwirklichte Ideen vor.

Wie wir leben wollen

Keine technokratischen Visionen, sondern einen lebendigen Blick auf aktuelle Phänomene und Notwendigkeiten der Stadt bietet ein neues Buch.

Die offene Stadt

Stadtplanung ist ein schwieriges, komplexeste Metier. Der US-Autor Richard Sennett versucht mit „Die offene Stadt“ eine Erklärung.

Pjöngjang in Pastell

Seltene Einblicke: Ein Bildband zeigt die oft eigenwillige Architektur Nordkoreas. Mal quietschbunt, mal pastellfarben, meist monumental.

Von Straßen und Plätzen

Straßen, Plätze, Höfe und Promenaden: 68 wichtige Stadträume Europas analysiert der „Atlas zum Städtebau“, der damit zum Standardwerk wird

Anleitung zur Stadtentdeckung

Der Wiener Wojciech Czaja baut keine Städte, er besucht sie – und das leidenschaftlich. In seinem neuen Buch nimmt er uns mit auf die Reise.

Wohnen: Unsere Buchtipps

Aktuelle Wohnungsbau-Bücher liefern Projektvergleiche mit Kenndaten, schlaue Ideen für kleine Raumwunder oder gesellschaftliche Denkanstöße

Reiseführer in 100 Städte

Jede Stadt hat ihren eigenen Charakter. Architekturjournalist Wojciech Czaja nimmt uns in seinem Buch mit auf eine Reise durch 100 Städte.

Am Wasser gebaut

Bucht, Baggersee, Meer: Kaum etwas ist so beruhigend wie der Ausblick aufs Wasser. Ein Bildband zeigt die schönsten Gebäude mit Ausblick.

Lehrstoff Licht

Wie man Architektur mit Licht in Szene setzt oder Licht als praktisches Hilfsmittel nutzt, vermitteln diese Fachbücher oder Fortbildungen.

Veröffentlicht

Wenn Architekten zu Roman-Autoren werden: Drei Kollegen haben ihren Berufsalltag literarisch aufgearbeitet.