DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Zurück
[ Bücher ]

Sommer-Lektüre

35_Buchtipps_Artikel

Schöne Innenräum

Wer sich von schönen Räumen inspirieren lassen oder einfach nur in ihnen schwelgen will, ist mit dem jüngsten Handbuch Innenarchitektur wieder bestens bedient. Der Bundesverband Deutscher Innenarchitekten feiert die 30. Ausgabe des Werks mit sorgsam ausgewählten Projekten für Bildung, Gastronomie und Veranstaltungen, mit Hotels, Büros, Läden, Wohnräumen und Messeständen. Der Rezensent würde am liebsten sofort losfahren und vor Ort gucken, ob im Yogastudio in den Räumen eines historischen Postamts oder im Einfamilienhaus im bayerischen Oberbachern, wo innen und außen eine in Holz schwelgende Einheit bilden.

BDIA Bund Deutscher Innenarchitekten (Hrsg.): BDIA Handbuch Innenarchitektur 2015/16. Callwey Verlag München 2015, 216 Seiten, 29,95 Euro


Hohe Faktendichte

35_Buchtipps_Artikel2

Das Buch ist eine voluminöse Ansammlung von Texten, Fotos, Karten und Diagrammen zu 36 Stadtquartieren in Berlin, München, Wien und Zürich, unterteilt in neun Dichte- und Städtebau-Kategorien von der Kleinhaussiedlung bis zum Geschäftszentrum. Zu jeder Siedlung und jeder Kategorie analysierten die Autoren die historische Entwicklung, typische Häuser, Freiräume und Erschließungen, aber auch sinnliche Erfahrungen und soziale Phänomene. Herausgekommen sind ein imposantes Kompendium und eine Vielzahl von Detailanalysen. Besonders ehrgeizig ist der Versuch, neben der baulichen auch die atmosphärische Dichte zu erfassen – laut Autoren „die Intensität der sinnlichen Wahrnehmung und die spezifische Stimmung in den Außenräumen“. Es überrascht wenig, dass der Zusammenhang zwischen beiden Dichteformen in der Regel hoch ist.

Dietmar Eberle (Hrsg.), Eberhard Tröger: Dichte Atmosphäre. Über die bauliche Dichte und ihre Bedingungen in der mitteleuropäischen Stadt. Birkhäuser Verlag Basel 2015, 480 Seiten, 79,95 Euro


Beton überall

35_Buchtipps_Artikel3
Dieses Buch zeigt systematisch und praxisorientiert zahlreiche Anwendungsbeispiele des Sichtbetons – an Außenfassaden und Innenwänden, aber auch in Außenanlagen und Gärten. Für Freunde des harten Stoffs bietet es darüber hinaus zahlreiche Anregungen in den bebilderten und gezeichneten Praxisbeispielen, die vom Flughafenrestaurant bis zum Fertigbad aus Betonwerkstein-Elementen reichen. Bekannte und weniger bekannte historische Betonbauten kommen vor; auch aktuelle Themen wie die thermische Aktivierung von Beton-Bauteilen greift das Buch auf.

Marion von der Heyde: Gestalten mit Beton. Rudolf Müller Verlag, Köln 2015, 230 Seiten, 59 Euro

Weitere Artikel zu:

Schreibe einen Kommentar