DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

„Gegengewicht zur elektronischen Flut“

Zu Hans Stimmanns Berlin-Konzept gehörten straffe Baublöcke – aber auch neue und rekonstruierte Freiräume. Ein Rück- und Ausblick auf die grüne Seite der Stadt.

Oper der Freude

Grillwurst und Gartenlauben im Rotlichttunnel: Wie Deutschland auf der Expo 2010 schimmert.

Länderübergreifend lernen

Der Fachbereich Innenarchitektur der Stuttgarter Hochschule für Technik zeigt, wie der Master wirklich zu einem internationalen Abschluss wird.

Vielfältiger Profit

Fünf Büroinhaber verraten, welchen Nutzen sie aus den Fortbildungen der Architektenkammern ziehen – für ihre Arbeit im Büro, den Kontakt mit den Kunden und den Gewinn neuer Aufträge.

XXL-Formate

Zur Bekleidung von Fassaden mit Aluminium stehen große Formate hoch im Kurs. Für extreme Belastungen eignet sich die Aussteifung mit Profiltafeln. Eine einfache und wirkungsvolle Methode.

Urteile für Urheber

Bauherren versuchen gelegentlich, Baupläne ohne deren Urheber zu realisieren. Und manche Auftraggeber strapazieren die Toleranzgrenze des Urhebers in Hinblick auf Veränderungen der Planung. Vieles aber muss der Urheber nicht hinnehmen.

Bescheidene Aufhellung

Die wirtschaftliche Lage der freien Architekten hat sich laut Umfrage des ifo Instituts geringfügig verbessert.

Bonns neue Perspektive

Das einstige Bundesviertel am Rhein wandelt sich zum Kongressstandort. Nun sollen auch die Freiflächen den passenden Rahmen bieten.

Die neuen Leiden des alten W.

Bessere Beratung und ein stärkeres Eingehen auf die Auslober bringen das Wettbewerbswesen am besten voran.

Olympische Fettringe

In und um Münchens legendären Olympiapark von 1972 stoßen die Wünsche nach Erhalt und Erholung hart mit kommerziellen Begehren zusammen.

Konflikte im Außenbereich

Wie sollten Hochbau- und Landschaftsarchitekten ihre Kompetenzen abgrenzen? Ein Diskussionsbeitrag.

Gartenhaus ohne Graus

Wie sich ein junges Berliner Büro in eine bisher architekturfreie Zone wagt und dort mit mutigen Ideen Erfolg hat.

Gläserne Himmel

Berlin saniert ein hundert Jahre altes Tropenhaus, Leipzig baut ein neues.

Ganz schön Blume

In der Industriestadt Neu-Ulm gestaltete ein junges Büro die Landesgarten­schau, in der Residenzstadt Schleswig ein erfahrenes. Sie zeigen, wie unterschiedlich Landschaftsarchitekten auf Ort und Zeit eingehen.

Eigenheim zum Dessert

Zwei Düsseldorfer kombinieren Architekturbüro mit Restaurant und wollen so Schwellenängste abbauen.

Basel auf seine Art

Liebhaber von Formen und Farben können auf den Messen „Art Basel“ und „Design Miami Basel“ Kunst auf internationalem Niveau erleben.

Komplett

Die Solar-Complete-Anlage von Sonnenkraft verarbeitet Solar- und Umweltwärme in einem Gerät.

Die Bilanz muss stimmen

Der Einsatz von Wärmepumpen erfordert ganzheitliche Planungskonzepte. Nur dann arbeiten die Anlagen effektiv.

30, 10, 5 oder 3 Jahre?

Welche Verjährungsfristen gelten bei arglistigem Verhalten und bei Organisationsverschulden? Ein Urteil des BGH bringt mehr Klarheit.

Einer für alle, alle für einen

Wie kommen kleine Büros zu großen Aufträgen? Am Hochrhein haben dafür sieben Büros ein besonderes Netzwerk gebildet.

Grüne Standards

Immer mehr Länder übernehmen das amerikanische Bewertungs- system für nachhaltiges Bauen LEED. Bald wird es auch ein deutsches Gütesiegel geben.