DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Den Tiger reiten

Die Bundesgartenschau in Heilbronn stellt auch ein Stück Stadt aus

Metamorphose

Dinosaurier über dem Autobahntunnel: In einem Museumspark vermischen sich Zeitschichten und Strukturen

Leistungsfähige Freiräume

Countdown: Noch bis zum 22. Januar können Arbeiten für den Deutschen Landschaftsarchitektur Preis 2019 des BDLA eingereicht werden.

Wir sind bdla

Die Ausstellung „Wir sind bdla“ des Bundes Deutscher Landschaftsarchitekten zeigt Arbeiten der Landschaftsarchitekten des bdla Sachsen.

Sieg für die Stadt

Wo Autos parkten und Läden leer standen, findet man in Siegen nun einen renaturierten Fluss, neue Plätze und mehr Studierende im Stadtbild.

Neu-Seeland

Die Flutung vieler Tagebaue verwandelt die einst dreckigen Braunkohlereviere in Erholungslandschaften und birgt viele Herausforderungen.

Geplante Naturräume

Zwei Ausstellungen in München zeigen gleichzeitig illustrative Beispiele landschaftsarchitektonischer Planung in Ingolstadt und weltweit.

Geheimes Grün

Das Gartenjahr beginnt mit sonnigen Tagen und vielen guten Vorsätzen. Wie der Garten zum Glück wird, zeigen zwei prämierte Gärten.

Klare Kanten

60 Hektar wurden in Berlin neu erschlossen. Zwischen Deutschlands größten Plattenbau-Siedlungen hat eine großzügige Gartenschau eröffnet.

Steinerne Landschafen

Grün im Vorgarten – das ist von gestern. Heute wird geschottert – unsere Glosse.

Rollrasen und Blütenpracht

Lesen Sie, wie eine holsteinische Kreisstadt anlässlich der Landesgartenschau Freiraumplanung und Stadtsanierung verzahnen möchte.

Teure Blüte

Statt aus den millionenschweren Fördertöpfen einer Landesgartenschau spektakuläre Projekte umzusetzen, erhält Öhringen einfach, was es hat.

Bildungs-Landschaft

Die Qualität des Campus der Hochschule Fulda verdankt er der gemeinsamen Planung von Architekten und Landschaftsarchitekt

Schön, bunt, teuer

Gartenschauen sind bei vielen beliebt. Doch haben sie überhaupt noch etwas mit den aktuellen Aufgaben der Landschafts- und Gartenarchitektur zu tun?

Dicke Bretter aus Beton

Wie erhält man einen Stadtkern aus der Nachkriegszeit, den viele Bürger öde finden? Und wie begrünt man einen Ort, in dem Straßenbäume als lästig gelten? Der eigenwillige Stadtbaurat von Siegen weiß, wie es geht.

Unterwegs mit Erkenntnisgewinn

Beim Spazierengehen weitet sich nicht nur die Brust, sondern auch der Blick für Neues, Nebensächliches und Unbekanntes. Der Landschaftsplaner Bertram Weisshaar aus Leipzig verbindet diese Art der Fortbewegung mit der Neugier des Forschers: als Spaziergangswissenschaftler

Foto: ACO.com

Sonne, Mond und LED

Beleuchtung für Freiräume ist mehr als eine Gestaltungsaufgabe. Sie hat auch ökologische Konsequenzen

Foto: Simone Schuldis

Neuer Landschaftsvertrag

Veralteter Funktionalismus prägt die Planung im Grünen, meint der Landschaftsarchitekt Sören Schöbel. In der Energiewende sieht er nun Chancen

Stümpern im Freiraum

Ein Landschaftsarchitekt besichtigt neue Wohngebiete – und zeigt ein fotografisches Horrorkabinett der Schlamperei

Grünanlage unter New York

Zwei New Yorker Architekten wollen mit „The Lowline“ einen unterirdischen Kopfbahnhof in eine grüne Insel verwandeln. Sagen Sie uns Ihre Meinung dazu

Foto: Wikicommon; R. Stimpel

Deichbruch in schönster Lage

Der Landschaftsarchitekt Bernd Knoblich arbeitet für den Hochwasser­schutz – und ist sehenden Auges direkt an den Fluss gezogen

Neue Bücher: Innenarchitektur und Landschaft

Zwei Fachrichtungs-Jahrbücher sind neu erschienen: Das BDIA Handbuch Innenarchitektur 2013/14 zeigt mit 24 Projekten die Vielfalt zeitgenössischer Innenarchitektur. Schwerpunkt ist das Bauen im Bestand, vor allem für Wohnen, Büro, Hotel/Gastronomie und Praxisgestaltung. Die Projekte wurden von einer Juyr des Bundes Deutscher Innenarchitekten ausgewählt; vom 2. bis 23. August sind sie im Architekturschaufenster Karlsruhe zu sehen. … WeiterlesenNeue Bücher: Innenarchitektur und Landschaft

Möbel für draußen

Stadtmobiliar prägt den öffentlichen Raum. Doch allzu oft wird es willkürlich und ohne gestalterischen Gesamtplan aufgestellt

Gemeinsam Hürden aufbauen

Aus einem improvisierten Freizeitvergnügen für Großstadt-Kids ist eine Bauaufgabe geworden: Parkour-Projekte werden zunehmend von Landschaftsarchitekten geplant.

Volksparks vom Parkvolk

Die Stadtbürger zieht es nach draußen. Aber nicht in die grünen Vororte, sondern in die Parks und Grünanlagen mitten in der Stadt. Landschaftsplaner müssen bei der Konzeption neuer Parks berücksichtigen, dass viele Nutzer weniger Wert auf gestalterische Fragen legen, als vielmehr neue Ansprüche an städtische Freiräume erheben: Freizeit, Sport, Erholung, Gärtnern, Musik oder Esoterik.