DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Zurück
[ Corona-Tagebuch #10 ]

Architekturvorträge im Heimkino

ars group heißt eine Initiative von Architektur-Studierenden, die in lockerer Folge bekannte Architekten und Planer zu Vorträgen bittet. Das fand bisher in der Uni statt - jetzt ist es ein digitales Format, das man auch von zu Hause aus genießen kann.

ars group: Bekannte Architekt*innen tragen vor – jetzt auch digital
Architektur-Größen wie Lederer, Behnisch oder Bollinger & Grohmann auf dem Bildschirm: Wir schauen einfach beim Abendessen zu …

Von Fabian P. Dahinten

Es wird endlich Sommer! Heute morgen den Pullover über das T-Shirt zu ziehen, war definitiv die falsche Entscheidung. Das merke ich besonders, weil ich eiligen Schrittes nach Hause gehe, und da komme ich eben ins Schwitzen. Dabei ist es nicht mal die Mittagssonne, die mich wärmt – es ist schon 18.45 Uhr!

Mein Heimweg von der Uni also. Diese Zeit nutze ich oft für Telefonate, die ich tagsüber nicht geschafft habe. So auch heute. „Hey entschuldige, dass ich es erst jetzt schaffe zurückzurufen, hast du kurz Zeit?“ beginne ich den Anruf bei einer Professorin. „Aber nur kurz. Gleich geht der ars group-Vortrag los” erwidert sie!

Architekturvorträge von Lederer, Behnisch oder Bollinger & Grohmann

Das muss ich kurz erklären. Seit vielen Jahren schon gibt es eine Gruppe engagierter junger Studierender, die freiwillig unter anderem Fachvorträge organisieren – die arsgroup eben. Drei- bis viermal im Semester kommen größere und kleinere Büros immer Donnerstagabends zum Fachbereich und erzählen uns etwas über Ihre Arbeit, ihre Haltung oder ihr Verständnis von Architektur.

Das Besondere daran ist, dass die Referent*innen immer von der besagten ars group ausgewählt werden. Und die schafft es, dass die Abende immer eine ganz besonders entspannte und freundschaftliche Atmosphäre entfalten. Gelegentlich sind auch Professor*innen unter den Zuhörern. Natürlich sieht man sie eher bei bekannteren Gästen wie Arno Lederer, Stefan Behnisch, Schneider & Schumacher oder Bollinger & Grohmann um nicht nur Architekten zu nennen.

Vortrag von schlaich bergermann partner? „Wir schauen gleich mit der ganzen Familie beim Abendessen zu …”

Und nun wieder zu meinem Telefonat mit der Professorin. „Wir schauen gleich mit der ganzen Familie beim Abendessen den Vortrag von schlaich bergermann partner“, sagt sie. Klar, dachte ich mir! Und mir fällt ein: Auch Professorinnen haben Familien, die sie abends sehen wollen, natürlich. Und manche konnten deshalb bisher bei den ars group-Vorträgen nicht immer dabei sein. Aber jetzt können sie!

Jetzt, wo die Initiatoren der arsgroup es in einer echten Hauruckaktion geschafft haben, ihre bisher voll analogen Abende auf ein ziemlich professionell gemachtes digitales Format umzustellen. Und schon lassen sich Dinge, die sich vorher ausschlossen – im Fall meiner Gesprächspartnerin Vortrag und Familie – plötzlich problemlos miteinander verbinden.

Großartig finde ich das! Und dreimal dürft ihr raten, was mein Verlobter und ich während des Abendessens geschaut haben …

Hier findet ihr alle Einträge im Corona-Tagebuch von Katharina und Fabian.


Fabian P. Dahinten und Katharina Körber studieren Architektur an der Hochschule Darmstadt. Im Wechsel schreiben sie für das DAB dieses Corona-Tagebuch

Und wie sind eure Erfahrungen als Architektur-Studierende oder -Lehrende? Wie reagiert ihr auf die Krise? Was macht die aktuelle Situation mit euch und der Lehre? Hinterlasst uns einen Kommentar auf dieser Seite oder schreibt uns unter DAB-leserforum@planetc.co

Weitere Artikel zu:

Schreibe einen Kommentar