DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Zurück
[ Inspiration ]

Inspiration aus einer anderen Zeit

Funktionalität, Klarheit, Präzision, Wirtschaftlichkeit und Einfachheit – anno 1688

Wiederaufbau von Pisticci, Süditalien

Ich bin von etwas Historischem inspiriert, nämlich von „dirupo rione in Pisticci“. Die Ortschaft Pisticci liegt in Italiens Süden, in der Basilikata zwischen Apulien und Kalabrien. Unweit gibt es die „Trulli“ (Rundhäuser) in Alberobello und die „Sassi“ (Höhlenwohnungen) in Matera. Pisticci wählte eine weitere, aneinandergereihte Urform des Hausbaus, die „Lammie“.

Zwischen dem Ende des Architekturstudiums und dem Einstieg in das „ordentliche Berufsleben“ habe ich als Grabungsarchitekt in einem Team des Deutschen Archäologischen Instituts gearbeitet, dort, wo die Griechen übers Meer nach Italien gekommen sind und am Golf von Tarent gesiedelt haben, in Metapont (Großgriechenland). Später kamen die Sarazenen und dann die Malaria; die Bevölkerung zog sich ins bergige Hinterland zurück. So entstand Pisticci.

Aber auch hier war es gefährlich: 1688 zerstörte ein gewaltiger Bergrutsch den Großteil der Bebauung. In Windeseile entstand ein aus der Not geborener Wiederaufbau in Form einzelliger kleiner Wohngebäude, einstöckig, rechteckig, einheitliche Abmessungen, giebelständig zur Straße, flach geneigtes Satteldach mit Ziegeldeckung Mönch und Nonne. Als Systembauten wurden sie aneinandergereiht, unprätentiös, zurückgenommen, beachtlich. Ich habe im Mai 1981 darüber in der Bauwelt berichtet.

Dieser Wiederaufbau nach dem Erdrutsch hat mich wegen seiner Funktionalität, Klarheit, Präzision, Wirtschaftlichkeit und Einfachheit beeindruckt und war förderlich für meine spätere Tätigkeit als Leiter des Zentralen Baumanagements bei der Deutschen Bundesbank, die als Notenbank keine Gebäude mit pompösem und werbendem Auftritt braucht, wohl aber Funktionstüchtigkeit, Qualität und Nachhaltigkeit bei einem Schuss Originalität, eben so wie in Pisticci, das aus einer anderen Zeit stammt, mich gleichwohl aber inspiriert hat.

Joachim Kalb, Architekt, Bundesbankdirektor a. D. und freier Journalist, Budenheim

 

Weitere Gedanken, Erfahrungen und Reisetipps unserer Leser finden Sie in unserem Schwerpunkt Inspiration!

Schreibe einen Kommentar