DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Vergaberecht – klare Regeln, klare Begriffe

Das Vergaberecht kennt viele Verfahren; die Begriffe dafür sorgen jedoch oft für Verwirrung. Was manchmal zum Verwechseln ähnlich klingt, beschreibt ganz unterschiedliche Angebots- und Wettbewerbsformen. Die Bundesarchitektenkammer hat die einschlägigen Definitionen für die einzelnen Verfahren jetzt erläutert und in einer Übersicht zusammengefasst.

Schön, bunt, teuer

Gartenschauen sind bei vielen beliebt. Doch haben sie überhaupt noch etwas mit den aktuellen Aufgaben der Landschafts- und Gartenarchitektur zu tun?

Beispiellos – aber auch beispielhaft?

Als „InnovationCity Ruhr“ soll Bottrop bis 2020 zur Modellstadt für Energieeffizienz werden. Architekten spielen dabei aber kaum eine Rolle

Ästhetisch inszeniert

Holz wird nicht nur wegen seiner Nachhaltigkeit auch in öffentlich genutzten Großbauten immer beliebter

Gepflanzte Module

Deutschlands Weltausstellungs-Pavillon in Mailand zeigt organische Photovoltaikzellen in einem leichten Seilnetz-Tragwerk

Kreislauf aus Beton

Recycling-Beton im Hochbau schont die Umwelt und oft auch die Kasse. Architekten sind gefordert, bereits bei der Planung an die Wiederverwendung des Materials zu denken.

Wenn der ­Wertstoff erzählt

Jan Körbes vereint Recycling, Kunst und Baupraxis fern der üblichen Architektur. Porträt eines radikalen Wiederverwerters

Wärmedämmung und Denkhemmung

Rettet die Gebäudedämmung das Weltklima oder bedroht sie unsere Baukultur? Die Diskussion ist kontrovers und oft polemisch. Was fehlt, ist eine sachliche, differenzierte Auseinandersetzung.

Hamburger Sommer ab Mai

Beim Hamburger Architektursommers mit dem Motto „Über die Verhältnisse“ führen ab 5. Mai über 200 Programmpunkte zu Ausstellungen, Vorträgen und Co.

Architektur-Studierende in gemischter Gesellschaft

Senioren brauchen Fürsorge, Studierende bezahlbare Zimmer: In der Ausstellung „Gemischte Gesellschaft“ (29. April bis 8. Mai 2015) zeigen angehende Architekten der Hochschule Mainz Entwurfsideen für eine gelebte Begegnungskultur in der generationsübergreifenden Wohngemeinschaft.

Stadtbegleiter zur Mailänder Expo

Passend zum Start der Expo in Mailand (1. Mai bis 31. Oktober 2015) erscheint der „Architectural Guide Milan“. Der Reisebegleiter beschreibt Mailands baukulturellen Weg von der Industriestadt zur Modemetropole anhand von sechs Touren und 160 Bauten en Route.

Neues Forum für Stadt- und Projektentwicklung in Düsseldorf

Eine neue Fachmesse für Stadt- und Projektentwicklung kommt am 6. und 7. Mai 2015 in Düsseldorf zur Premiere. Die polis Convention wird vom Deutschen Städtetag gefördert und soll private Investoren und öffentliche Grundstückspotentiale zusammenbringen. Im angeschlossenen Kongress geht es um die nachhaltige Zukunft der Stadt vor dem Hintergrund von Bevölkerungsentwicklung und digitalem Wandel im Handel.

Nachhaltigkeitspreis ausgelobt

Für den Preis der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen können sich Architekten bis zum 19. Juni bewerben

Soziale Ungleichheit im Bild

Architekturfotografie im Spannungsfeld von fortschreitender Urbanisierung und sozialer Ungleichheit steht im Fokus der Ausstellung „Zoom!“

Vorbildliche Baukultur in Nordrhein-Westfalen gesucht

Die „Auszeichnung vorbildlicher Bauten“ wird vom Land Nordrhein-Westfalen und der Landesarchitektenkammer alle fünf Jahre ausgelobt. Die Bewerbungsfrist endet am 24. April 2015. Am Wettbewerb teilnehmen können auch Architekten, die nicht in NRW leben: nur das Objekte muss dort liegen und in den vergangenen fünf Jahren fertig gestellt worden sein.

Zeichnen lernen mit Architekten

Angehende Architekten, die ihr Gefühl für skizzenhafte Entwürfe schulen möchten, nimmt der britische Architektur-Professor Steve Bowkett an die Hand.

Foto: Fotolia

In der Kostenfalle

In Kostenvereinbarungen lauern große Risiken, die oft nicht versichert sind. Wenn möglich, sollten Klauseln im Architektenvertrag diese Risiken mindern

Kolportierter archaischer Akt

Zersplittern, durchbrechen, verwirren: Was die dekonstruktive Architektur schon längst kann, das schafft jetzt auch ihre Kritik – die Glosse der Ausgabe von DAB-Chefredakteur Roland Stimpel.

Tücken des Gewerbes

Architekten erschließen zunehmend auch gewerbliche Betätigungsfelder. Das hat Folgen für den Berufsstatus, für Haftung und Steuerpflicht.

VOF: Verbessern statt verwässern

Die Bundesregierung denkt daran, die VOF als eigenständiges Regelwerk abzuschaffen. Das klingt für manche Architekten zuerst nach einer guten Nachricht, doch Barbara Ettinger-Brinckmann, Präsidentin der Bundesarchitektenkammer, ist da anderer Meinung.