DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Orientierung oder Hindernis?

Durch kreativen Umgang mit den Gestaltungsregeln der Frankfurter Altstadt ist zeitgenössische Architektur entstanden. Architekten berichten, wie

Auferstanden hinter Bauzäunen

Die Ausstellung „Die immer Neue Altstadt“ im DAM zeigt, dass Rekonstruktion in Frankfurt am Main schon immer ein Thema war.

Zur Lage der Architekturkritik

In Zeichen von Social Media wird Architektur hitzig kritisiert. Doch echte Architekturkritik muss sorgfältig analysieren und Themen setzen

„Schönheit durch Alter?“

Schöne Städte sind nicht gewachsen, sondern geplant. Das muss heute auch gehen. Oder bedeutet die Sehnsucht nach früher einen Stillstand?

Möglichst viel Schinkel

Das Bundesbauministerium gab den Startschuss für einen Programmwettbewerb zur Wiedererrichtung der Bauakademie Karl Friedrich Schinkels.

Rückkehr der Ideologen

Um die Nachkriegsmoderne ist eine Debatte entfacht. Es stellt sich die Frage, ob eine „Stadtreparatur“ nötig ist. Was auf dem Spiel steht.

Das Fehlen der Kopisten

Wie originell muss Architektur sein – und wie deutlich, wer zuerst die gebaute Idee hatte? Wolfgang Bachmann begibt sich auf Spurensuche.

Frankfurt. Die Altstadt

Mit „Moderne trifft Tradition“ lockte das Architektenblatt nach Frankfurt. Was es zu sehen gibt, stellt das Gewisse in Frage. Die neue Kolumne.

Heim zu Prinz Charles

Ist die Sympathie für Architektur vom Alter abhängig? Oder wächst mit ihm das unabhängige Urteil? Ein Modelldorf sorgt für Kopfzerbrechen.

Kugelturm und große Leere

In Berlins leerer Stadtmitte ist hohe Stadtbaukunst gefragt, doch Politik und Immobilienwirtschaft sind dazu nicht willens oder in der Lage

Die Altstadt als Neuland

Altstädte gelten als urbane Traditionsinseln. Doch viel mehr sind sie Teile der modernen Stadt – und können Vorbild für deren Weiterbau sein

Altneu

Moderne oder Tradition – wo soll man hin als Architekt? Und sind diese beiden Wege überhaupt die einzig begehbaren? Nun ist ein Architekt unter die Autoren gegangen, um zu zeigen, dass man noch einen dritten Weg gehen kann.

Altstadt am Sowjet-Klops

Kein historisches Zentrum einer europäischen Großstadt ist so tot wie das von Kaliningrad. Nun will die einst stolze Stadt ihr Zentrum erneuern

Wenn das Neue alt aussieht

Auch zeitgenössische Architekten lassen sich gern von Altem inspirieren – ob Kaiserzeit, Bauhaus, Art déco oder Nachkriegsmoderne

Dogmenwechsel: gut statt neu!

Auch als Architekt will man hip und am Puls der Zeit bauen. Doch Trends vergehen, lohnt es da nicht also, beim Bauen auf Substanz zu setzen?

Bürgersinn und Blockadestimmung

Die Altstadt als Herz der Metropole: was viele Städte erst attraktiv macht, ist in Berlin überflüssig. Lübeck hingegen geht in die Vollen.

Mittelalter und Moderne

Nicht zurück zu den mittelalterlichen Ursprüngen, aber wieder näher an sie heran geht der Neubau des kirchlichen Bildungszentrums „Hospitalhof“ in Stuttgart.

Altstädte

Was in Frankfurt, Dresden, Melsungen und Hildesheim passiert.

Holländische Täuschungen

Neu gebaute Altstädte in den Niederlanden erzeugen Verwirrung: Die Avantgarde ist plötzlich von gestern, das scheinbar Vorgestrige ein zukunftsfähiges Siedlungsmodell.

Goldenes Lämmchen

Frankfurts geplante Altstadt-Rekonstruktion zeigt, welche Brüche und Widersprüche bei der Wiederherstellung eines längst verschwundenen Quartiers auftreten