DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Lehmziegel als Bauschutt

Bauschutt-Recycling auf hohem Niveau

Ein Abbruchunternehmer erzielt Recyclingquoten von 90 Prozent, doch in öffentlichen Ausschreibung bleiben die Baustoffe unerwünscht.

Küche im Silo Hortus Hermitage

Silo wird Tiny House

Upcycling der besonderen Art: Der Künstler Jan Körbes macht aus ausrangierten Silos minimalistische Räume zwischen Kunst und Architektur

Wohnen auf Abo und mit Pilz

Das Berliner Festival „Housing the Human“ zeigt Visionen zum Bauen und Wohnen der Zukunft: vom „Cloud-Housing“ per Abo bis zur Küche mit integriertem Pilz, der Haushaltsgegenstände herstellt

Rauch, Lederer, Braungart

Mit hochkarätigen Gästen kann am 25. Oktober der Architekturtag in Aschersleben aufwarten: der Künstler Neo Rauch, der Architekt Arno Lederer und Michael Braungart, ein Wegbereiter des Cradle-to-Cradle-Konzepts

Bauschutt wird Pavillon

Auf der Bundesgartenschau ist ein Pavillon aus recyceltem Stahl und Glas entstanden

Gute Gründerideen

Unter den Finalisten des Start-up-Wettbewerbs Green Alley Awards finden sich auch zukunftsfähige Ansätze, die Architekten auf Ideen bringen könnten

Baustoffe: Mehr wert als Müll!

In einer endlichen Welt ist der Einsatz von recyclierten Baustoffen sinnvoll und nötig, denn Beton und Stahl, Holz und Glas – die Abbruchmaterialien unserer baulichen Vergangenheit – sind viel mehr wert als Müll – aber wie wiederverwenden?

Kreislauf aus Beton

Recycling-Beton im Hochbau schont die Umwelt und oft auch die Kasse. Architekten sind gefordert, bereits bei der Planung an die Wiederverwendung des Materials zu denken.

Wenn der ­Wertstoff erzählt

Jan Körbes vereint Recycling, Kunst und Baupraxis fern der üblichen Architektur. Porträt eines radikalen Wiederverwerters.

Stockende Kreisläufe

Bauteilbörsen sind eigentlich eine großartige Idee. Bedauerlicherweise sehen das jedoch nicht viele so.

Was ist Cradle to Cradle?

Es ist ein ehrgeiziges Ziel: Mit dem „Cradle to Cradle“-Konzept sollen Baumaterialien in einen praktisch unendlichen Kreislauf der Wiederverwertung eingespeist werden.

Rohstoff-Kreisverkehr

Beim Recycling am Bau sind die Spielräume noch lange nicht ausgereizt. Weit mehr Materialien und Stoffe könnten in den Kreislauf zurück, sagen Experten des Prinzips „Cradle to Cradle“.

Aus zweiter Hand

Das Bauteilnetz Deutschland ist eine Plattform für den An- und Verkauf von Baustoffen und Bauteilen aus Abrisshäusern. Steigende Entsorgungskosten machen diesen jungen Handelsplatz immer interessanter.