DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Großes Kino

Mit großem ideellen und körperlichen Einsatz hat eine Gruppe Zwenkauer Bürger ein altes Kulturhaus gerettet

Endlich wieder weiß

In Tel Aviv entstand als deutsch-israelisches Praxisprojekt ein Kompetenzzentrum für Denkmalschutz

Denkmal Europa

Die Website „Denkmal Europa“ erklärt europäische Kulturgeschichte und denkmalpflegerische Praxis

Zeitschichten

Alte Mauern können viel: Sie dienen als Anreiz für neue Architektur, sie werden doch noch barrierefrei oder laden zu einer Zeitreise ein

Samthandschuhe aus!

An Burgen und Schlössern wurde stets an- und weitergebaut. Auch zeitgenössische Umbauten sollten Mut zur eigenen Zeitschicht haben.

Auferstanden hinter Bauzäunen

Die Ausstellung „Die immer Neue Altstadt“ im DAM zeigt, dass Rekonstruktion in Frankfurt am Main schon immer ein Thema war.

Unter Tage

In Berlin wurden 22 U-Bahnhöfe unter Denkmalschutz gestellt. Die Konferenz „Underground Architecture Revisited“ plant eine Bestandsaufnahme.

Erbe, Bestand, Zukunft

Der Baukulturbericht 2018/19 mit Beispielen einer gelungenen Umbaukultur in Groß- und Kleinstädten steht jetzt kostenlos zur Verfügung.

Herausforderung Denkmal

Teil der Messe „denkmal“ in Leipzig war wieder ein Studentenwettbewerb. Wir zeigen die besten Ideen für Hofgut, Wasserturm und Textilfabrik.

Von Davos nach Potsdam

Rückblick auf das Kulturerbejahr 2018: Baukultur wird international zum Ausdruck eines umfassenden Qualitätsanspruchs bei Neubau und Bestand.

Möglichst viel Schinkel

Das Bundesbauministerium gab den Startschuss für einen Programmwettbewerb zur Wiedererrichtung der Bauakademie Karl Friedrich Schinkels.

Wider den Abriss

Immer mehr Architektur der Nachkriegszeit wird durch Neubauten ersetzt. Drei aktuelle Projekte beweisen, dass es auch anders geht.

Jura-Studien

Erforschung und Restaurierung eines Jura-Hauses im fränkischen Dietfurt brachten erstaunliche Entdeckungen und ein prächtiges Ergebnis.

Kirche zum Lebensabend

Außen sieht die Neue Pauluskirche in Essen nach Kirche aus, innen ist sie ein Seniorenzentrum mit vielen Anklängen an den früheren Gebrauch.

Stuttgarts Lücken im Stadtbild

Eine Ausstellung am Weißenhof zeigt noch bis zum 25. September 2016 Fotografien historischer Gebäude, die unnötig abgerissen wurden.

Verblasster Stern

Mit seiner innovativen Nachkriegs-Architektur war Marl einst ganz oben. Jetzt ist die Stadt drastisch abgestiegen. Eine Spurensuche

Bedenkmalschutz

Er hat die Architekten-Presse beruflich weitgehend durch; uns aber hat er wirklich noch gefehlt. Wolfgang Bachmann ist nach langen Jahren als Kritiker und Redakteur in Berlin und München zurück in seine Pfälzer Heimat gekehrt – und tut nun mit Abstand zum Getriebe, was uns seit langem erfreut: Er beobachtet genau, denkt quer und formuliert subtil-ironisch. Alle zwei Wochen neu auf DABonline.de

Kein Respekt ohne Distanz?

Immer schneller wechseln die Vorlieben in der Architektur. So schnell, dass schwer zu unterscheiden ist, ob noch das Vorgestern oder schon das Gestern zum neuen Morgen wird.

Überzeugungstäter

Egal ob es um die Rettung eines Baudenkmals oder Neubauvorhaben geht: Baukultur vor Ort lebt oft vom persönlichen Einsatz Einzelner

Stockende Kreisläufe

Bauteilbörsen sind eigentlich eine großartige Idee. Bedauerlicherweise sehen das jedoch nicht viele so.

Bürgersinn und Blockadestimmung

Die Altstadt als Herz der Metropole: was viele Städte erst attraktiv macht, ist in Berlin überflüssig. Lübeck hingegen geht in die Vollen.

Appell für die Kant-Garage

Berliner Architekten, Denkmalpfleger und fachlich engagierte Institutionen protestieren gegen den drohenden Abriss eines Verkehrsbaus der besonderen Art: des Kant-Garagen-Palastes.

Scharoun wie neu

Die Geschwister-Scholl-Gesamtschule von Hans Scharoun wird am 29. April wiedereröffnet. Das Büro Profs. Spital-Frenking + Schwarz aus Lüdenscheid hat den Bau (1956 bis 1962) aus Mitteln der Wüstenrot-Stiftung drei Jahre lang denkmalgerecht restauriert. Die Pausenhalle der legendären Schule in Lünen ist zugleich offener Treffpunkt und Teil der „Schulstraße“, die Lernorte und „Klassenwohnungen“ verbindet. Vom Linoleum-Boden über die Luftheizung bis zum Farbenspiel ist alles wieder da – fast wie es war.

Aufstand der Mieter

Was ist wichtiger an Siedlungen der 1920er-Jahre: Erscheinungsbild oder Bewohner-Alltag?

„Streitwert des Denkmals“

Adrian von Buttlar gehört zu den profiliertesten Theoretikern der Denkmalpflege. Für ihn zählt nicht der wechselanfällige Schönheitswert von ererbter Architektur, sondern die Lauterkeit im Umgang mit der eigenen Geschichte. So wie bei den heute unbeliebten Hinterlassenschaften des Ideals der „autogerechten Stadt“. Man kann in ihnen sogar spazieren gehen.

Bauhaus.SOLAR: Umbau beim Kongress

Mit einem neuen Konzept begrüßt der Kongress Bauhaus.SOLAR am 13. und 14. November in Erfurt seine Gäste. Sie sollen unter dem diesjährigen Thema „Nachhaltiges Bauen und energetische Lösungen im Wohnungs- und Städtebau und bei der Denkmalpflege“ praxisnähere Vorträge hören, mehr mit den Dozenten diskutieren und neue Formate erleben können. Eine dieser Veränderungen ist der einleitende … WeiterlesenBauhaus.SOLAR: Umbau beim Kongress

Foto: Nils Hille

Verödung an der Blies

Die Altstadt des saarländischen Blieskastel verwaist allmählich. Fast die Hälfte der einstigen Bewohner ist weg

Umfrage: Denkmal banal

Eine Umfrage, durchgeführt von Allensbach und dem Immobilienunternehmen pantera AG, hat ergeben, dass sich fünf von sechs Deutschen für den Erhalt denkmalgeschützter Bausubstanz aussprechen. Denk mal einer an! „84 Prozent der Bundesbürger ziehen bei Innenstadt-Sanierungen die Restaurierung der alten Gemäuer den Neubauten vor“, freut sich pantera-Vorstand Michael Ries. Nun, selbst wenn sich fünf von sechs … WeiterlesenUmfrage: Denkmal banal