DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Zurück
[ Smart Talks ]

Smart Building im Fokus der modernen Architektur

Intelligent vernetzte Gebäudetechnik ist eines der wichtigsten Trend-Themen für die moderne Architektur und das Bauen von heute. Denn die Ansprüche von Bauherren und Betreibern an Nutzungskomfort, Energieeffizienz und Gebäudesicherheit werden immer größer.

Anzeige

Digitalisierung verändert Gebäude

Heute ist die Welt so gut vernetzt wie noch nie: Alle Informationen sind rund um die Uhr abrufbar und alle wollen alles von überall am besten per Smartphones und Tablet ganz komfortabel steuern. Dieser Trend wird gerade bei der Gebäudetechnik immer stärker, weil mit Smart Building Technologien die Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit von Gebäuden erhöht werden kann.

Smart Building wird Grundanforderung

Die Möglichkeiten der digitalen Vernetzung sind nahezu grenzenlos. Büro-, Verwaltungs- und Industriegebäude sind bereits heute vielfach mit intelligenter Gebäudetechnik ausgestattet. Effizienz- und Sicherheitsvorteile werden hier sehr offenbar. Zunehmend wird aber auch der gehobene Wohnbau immer smarter. Dabei geht es nicht allein um die Technik, sondern auch um den emotionalen Mehrwert von smarten Funktionen in einer ganzheitlichen Komfortwelt.

KNX führender technischer Standard

Ebenso zahlreich wie die Möglichkeiten der intelligenten Gebäudesteuerung sind die technischen Standards, auf deren Basis die Vernetzung der einzelnen Geräte und Gewerke stattfindet. KNX ist der weltweit führende Standard für Haus- und Gebäudesystemtechnik und eine Basis für viele Anwendungen im Bereich der Gebäudeautomation. Rund 400 Hersteller mit über 7.000 integrierbaren

Produkten nutzen diesen Standard. Allein in Deutschland werden etwa 56 % der intelligenten Gebäude damit ausgestattet. Es handelt sich um ein zukunftsoffenes, stufenweise erweiterbares und konsequent nutzerorientiertes System.

Eins steht fest: Ob Neubau oder Bauen im Bestand – Gebäude ohne intelligent vernetzte Technik werden als nicht mehr zeitgemäß empfunden. Gefragt sind smarte Lösungen, die auch morgen und übermorgen noch State of the Art sind und Betreiber, Bauherren und Architekten gleichermaßen begeistern.

Schreibe einen Kommentar

Anzeige