DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Zurück
[ BAU 2017 ]

Der besondere Blick

In den Sonderschauen werden die Leitthemen der BAU thematisiert – aus verschiedenen Blickwinkeln und unter unterschiedlichen Gesichtspunkten. Die BAU-Sonderschauen im Überblick.

bau2015_pl0037

Bauen 2020: Von der Energieeffizienz zur Produkteffektivität

Der Fast-Nullenergie-Standard für Neubauten kommt! Die fürs Bauen ohnehin wichtige Prämisse der Energieeffizienz wird damit zum relevantesten Verkaufsargument. Die Sonderschau der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) nähert sich dem Thema aus der heutigen Sicht und zeigt, was noch getan werden muss und welche Kennwerte zu optimieren sind.

Wo? Halle C2: Stand 303.

Fraunhofer StadtLabor: die Zukunft unserer Städte

14 Fraunhofer-Institute stellen den aktuellen Stand ihrer Arbeit vor: Gebäude, die energieeffizient denken. Fassaden, die das Raumklima positiv beeinflussen. Städte, die weder Müll noch Abwasser produzieren. Das alles ist keine Vision, sondern schon heute relevant – und deswegen auf der BAU-Sonderschau zu bestaunen.

Wo? Halle C2: Stand 538.

Wohnungswirtschaft im Wandel – Generationengerecht Bauen 4.0

Mehr Komfort in allen Lebensphasen – das ist das Credo der Deutschen Gesellschaft für Gerontotechnik (GGT), dem Paten der Sonderschau. Was eine generationengerecht geplante Immobilie leisten soll, wird hier veranschaulicht. Und zwar live am lebenden Konzept in einer GGT-Musterimmobilie samt innovativen Produktlösungen für Bestand und Neubau.

Wo?  Halle A4: Stand 432.

Quality follows Function!

Die Welt ist vielfältig und wie sie, sind auch Bauten. Egal ob Wohnung, Schule, Verwaltungsgebäude: Je nach Nutzung müssen Bauelemente unterschiedlichen Anforderungen genügen. Das Institut für Fenstertechnik (ift) in Rosenheim stellt die „anwendungsorientierte Bauqualität“ in den Fokus seiner diesjährigen Sonderschau und gibt wertvolle Einsatzempfehlungen.

Wo? Halle C4: Stand 502.


Die Inhalte der einzelnen Sonderschauen können Sie noch einmal ausführlich hier auf der BAU-Internetseite nachlesen.