DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Nachhaltig, aber auch schön

In Zukunft soll die gestalterische Qualität in die Bewertung der Nachhaltigkeit von DGNB-zertifizierten Gebäuden einfließen. Der aktuelle Stand in vier Fragen und Antworten

Auf goldenem Boden

Das Baugruppen-Modell taugt auch für Handwerksbetriebe, wie ein die Stadt belebendes Hamburger Projekt zeigt

Schön teuer

Schönheit ist auch in der Architektur bei Weitem nicht so subjektiv wie häufig vermutet. Architekten und Investoren können aus einer repräsentativen Befragung konkrete Schlüsse für ihr Geschäft ziehen.

Städtisch handeln

Filialketten und das Internet bedrohen den innerstädtischen Handel. Doch es gibt Hoffnung: Alte Kaufhäuser werden neu belebt – und ausgerechnet Amazon, Google und Zalando suchen Präsenz in der City.

Schöne Kisten braucht das Land

Logistikzentren, Fertigungsgebäude und Lagerhallen müssen nicht langweilig sein: Gestalterische Phantasie verwandelt die Zweckbauten in Architektur

Lobpreis für MPreis

Eine Einzelhandelskette in Tirol setzt seit langem auf Individualität und Ortsbezug – mit überwiegend jungen Architekten und großem Erfolg

Buchtipps: Das subjektive Auge

Ein theoretisch-systematisches und ein erzählerisches Buch beschäftigen sich mit Architektur-Wahrnehmung – die Buchtipps der Ausgabe.

Buntbank

Dies ist keine Neuauflage farbenfroher Heiterkeit des Nachkriegs-Wohnungsbaus; hier hat auch kein Laden mit quietschbuntem Raumnippes die Fassade für seine Werbung okkupiert. Sondern dies ist eine Bank.

Wahl-Hilfe

Die Zahl der Anbieter von Smarthome-Systemen steigt rapide. Diese Kriterien helfen bei der Entscheidung

Metall als Gebäudehülle

Meinhard von Gerkan und Peter Haimerl, ausgezeichnet beim Deutschen Architektenpreis 2015, zählen zu den Referenten einer Fachtagungsreihe, die sich unter dem Titel „Konstruktion und Reflexion“ mit dem Material Metall als Gebäudehülle befasst. Die im Oktober und November 2015 bundesweit in zwölf Städten angebotenen Fortbildungsveranstaltungen sind für Architekten und Planer kostenlos buchbar.

Architektur Denken

Die philosophische Seminarreihe „Architektur Denken“ in München will zur tiefergehenden Beschäftigung mit Themen der Architektur anregen.

Schöne Stadtplanung

Um die Verknüpfung von Funktionalität und Schönheit in der (Frei-)Raumgestaltung geht es bei der 7. Hessenkonferenz am 8. Oktober 2015 in Darmstadt. Die Tagung beschäftigt sich unter dem Titel „Schöne urbane Landschaften?“ mit der Frage, wie unter Bedingungen von Energiewende, Kosteneffizienz und Nachverdichtung Strategien entwickelt werden können, die den Augen schmeichelnde Stadtlandschaften planbar machen.

Humorvolles für Anfänger

Unterhaltsam und mit Augenzwinkern hat Iain Jackson einen praktischen Leitfaden für Architekturlernende verfasst.

Kampf um die gebaute Umwelt

„Reporting from the front“ lautet das Motto der 15. Architekturbiennale in Venedig. Direktor Alejandro Aravena stellte das Ausstellungsthema vor

Jeden Tag ein neues Projekt

Der archipendium Architekturkalender 2017 wird gerade kompiliert. Architekten können sich schon jetzt ein Kalenderblatt für ihr Projekt sichern

15 Jahre Hamburger Architektur

Wohl keine andere deutsche Stadt verfügt über eine vergleichbar nach Vollständigkeit strebende Dokumentation ihrer Baugeschichte wie Hamburg

3D-Personen für Räume

Die Firma renderpeople bringt virtuelles Leben in Architekturrenderings. Täuschend echt gibt es passende Personen für fast alle Situationen

Unterkühlte Norm

Das Standard-Rechenverfahren der Wärmeschutznorm führt zu falschen Ergebnissen. Wer richtige will, muss andere Wege gehen.

In die Pläne schauen lassen

Transparenz gegenüber den Mitarbeitern löst viele Kommunikationsprobleme. Trotzdem sollte sich der Chef auch als Chef verstehen.

Entrauchen und lüften

Anlagen für den Rauch- und Wärmeabzug können mit entsprechender Ausstattung auch der täglichen Lüftung dienen und so einen zusätzlichen Nutzen bieten

Foto: Fotolia

Hängepartie

Wenn der Bauherr vereinbarte Leistungen nicht abruft, muss er oft trotzdem Honorar zahlen

Ich sehe das, was du nicht siehst

Die Architektin Ingrid Hermannsdörfer leitet den Bereich „Städtebauliche Kriminalprävention“ im Landesk­riminalamt Berlin. Sie weiß, wie sich mit umsichtiger Planung verhindern lässt, dass ein Platz, ein Gebäude oder ein Hof zum Tatort wird.

Kundige Blicke auf die Baukultur

Baukulturelle Bildung in der Breite gewinnt angesichts der zunehmend gewünschten und eingeforderten Einbindung der Bevölkerung bei Bauvorhaben an Bedeutung.

Verjüngte Katharina

In Magdeburg erhielt ein Hochhaus aus DDR-Tagen ein neues Gesicht – und erstrahlt abends mit 12.000 LEDs.

Koordinieren und integrieren

Die HOAI 2013 definiert Grundleistungen im Verhältnis von Architekt und Fachplaner. Das bringt neue Pflichten und Verantwortlichkeiten ab Leistungsphase 2 mit sich.

„Die Ausgaben lohnen sich“

Christine Overath über ihre Spezialisierung auf gesundes Bauen und die Ergebnisse des Modellprojekts „Gesunder Lebensraum Schule“.

All together now

Baugruppen und -gemeinschaften gehören seit einigen Jahren zu den maßgeblichen Akteuren im innerstädtischen Wohnungsbau. Doch es gibt auch Projekte, die mehr teilen als nur die Planungs- und Baukosten. Über das Verhältnis von Privatheit und Gemeinschaft unter einem gemeinsamen Dach.

Bodenlos bodentief

Wie eine Hausgemeinschaft an zu viel sozialer Transparenz scheitert, schildert der lebensnahe Roman „Bodentiefe Fenster“.

Glück und Glas – wann bricht das?

Soll Architektur enthüllen oder verhüllen, bedecken oder entdecken lassen? Der Widerstreit wird durch heutige Techniken neu belebt