DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Bücher

Neue Werke vom BKI

Urteil

30 Jahre hochgestapelt

Baukultur und Ökonomie: kein Gegensatz

Leser der business- und anlageorientierten Fachzeitschriften sind tendenziell keine regelmäßigen Leser der Architektur- und Raumplanungsmagazine“, so fasste kürzlich das Center for Urban & Real Estate Management (CUREM) der Universität Zürich seine neueste Umfrage zum Medienkonsum in der Immobilienbranche zusammen.

Vom Los lösen

Ein Auslober darf Bewerber für einen Wettbewerb nur per Los auswählen, wenn er keine anderen nachvollziehbaren und objektiven Kriterien dafür hat

Planung vor Gericht

Aktuelle Urteile zu Bebauungsplänen, Baugenehmigungen und zum Außenbereich

Wo die Mitte Spitze ist

Wenn der Mittelstand zum Bauherrn wird, entsteht oft gute Architektur. Davon profitieren Unternehmen und Standort gleichermaßen

Kisten haben ausgedient

Die blickdichten, hässlichen Flachbauten für Supermärkte galten lange als Antithese städtischer Handelsarchitektur. Doch es geht auch anders

Stimmiges Bild

Warum präsentieren sich Architekturbüros oft so zurückhaltend und verwechselbar, wenn es um ihren eigenen Auftritt vor potenziellen Kunden geht? Fragen an einen, der sich auskennt

Große Einladung

Wie ein Bistum, eine kleine und eine größere Stadt von offenen Wettbewerben profitiert haben.

Stadtkaserne Germersheim

Im pfälzischen Germersheim steht die klassizistische Stadtkaserne historisch-repräsentativ, aber bisher auch lästig herum – als Barriere zwischen der Altstadt und den Wiesen am Rhein.

Bildungshaus Wolfsburg

Wolfsburg will ein „Bildungshaus“, in dem sich die Stadtbibliothek, ein Medienzentrum, die Volkshochschule und eine Sekundarschule gegenseitig befruchten.

Deutsches Haus

Warum und wie der Stuttgarter Architekt Manuel Schupp gleich drei Netzwerke pflegt

Vielerlei Durchblick

Neue Methoden der Glasveredlung ermöglichen große gestalterische Vielfalt

Temporär im Analogen

Unternehmen können bei „Design Offices“ Arbeitsplätze, Büro- und Tagungsräume mieten. Das Sharing-Konzept punktet mit exklusiver Lage, hoher Funktionalität und atmosphärischer Qualität

Nur gucken, nichts anfassen

Intelligente Lichtkonzepte optimieren Arbeitsplätze, sorgen für Wohlbefinden und steigern damit die Produktivität. Eine Langzeitstudie stellt fest, dass es damit in vielen Büros noch düster aussieht. Umso heller erstrahlen die Vorreiter

Ab in die Komfortzone

Unsere Arbeitswelt wandelt sich und damit wandeln sich auch die Anforderungen an das Büro. Bei der Einrichtung sind heute Flexibilität und Vielfalt gefragt. Doch vor allem sollen sich die Beschäftigten wohlfühlen

Hoch hinaus mit Holzbau

„Bauen mit Holz im urbanen Raum“ lautet der Titel des „7. Europäische Kongress“ am 16. und 17. Oktober 2014 in Köln

Stadionbau im Zeitenwandel

Mit dem Band „Stadionbauten“, erschienen in der Reihe Handbuch und Planungshilfe, legt Architekt Martin Wimmer ein Überblickswerk der Großbauten vor.

Landkarte für Barrierefreies

In einer neuen „Inklusionslandkarte“ der Bundesregierung können Planer ihre „inklusiven Projekte“ vorstellen

Innenarchitekten: Fürs Handbuch bewerben!

Eine gute Gelegenheit zur kostenlosen Projektpräsentation bietet sich Innenarchitekten noch bis zum 31. Oktober. Dann läuft der Einsendeschluss für die Bewerbung um einen Platz im Handbuch Innenarchitektur 2015/16 aus. Die Publikation des Bundes Deutscher Innenarchitekten wird überdies von einer Wanderausstellung begleitet.

Gebäude in Stahl-Leichtbauweise

Architekten, die ihr Angebotsspektrum um tragende Wand- und Deckenkonstruktionen in Stahl-Leichtbauweise erweitern wollen, bietet sich am 18. und 19. November 2014 die Gelegenheit zur Intensivschulung. Das Institut für Trocken- und Leichtbau (ITL) hat zahlreiche Experten ins Düsseldorfer Stahl-Zentrum geladen, die Kalkulationsgrundlagen und die Konstruktionsprinzipien vermitteln sowie Fertigungs- und Montageabläufe am realisierten Objekt vorstellen.

Zeitgenössischer Kirchenbau am Beispiel Finnlands

Unter dem Titel „Lichtzauber und Materialität“ widmet sich eine Ausstellung in München zeitgenössischen Kirchen und Kapellen in Finnland. Die von der Deutschen Gesellschaft für christliche Kunst in Kooperation mit der Bayerischen Architektenkammer veranstaltete Schau (15. September bis 5. Dezember 2014) hinterfragt im begleitenden Fachvortrag das Verhältnis von Reduktion und sakralem Raumgefühl.

Architekturtage verbinden Dreiländer-Region

„1001 Farbe der Architektur“ lautet das Motto der Architekturtage (24. September bis 26. Oktober) im Oberrheingebiet. Das bunte Programm findet Spielorte in 16 Städten der Dreiländer-Region. Ausstellungen, geführte Touren und Diskussionsveranstaltungen gehen der Geschichte und Bedeutung der Farbgebung in der gebauten Umwelt nach.

Werner Krömeke im Höchster Schloss

Ausgewählte Werke des Hamburger Künstlers und Architekten Werner Krömeke zeigt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz in ihrem Museum im Höchster Schloss in Frankfurt (bis 25. Januar 2015). Die Ausstellung „Zeit-Bilder“ dokumentiert Krömekes Interventionen an historischen Gebäuden, die sich als „Fenster in die Geschichte oder auch als Denkmalvermittlung verstehen“.