DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Solartechnik in der energetischen Sanierung

Der 5. Internationale Kongress Bauhaus.SOLAR präsentiert sich mit neuem Konzept und dem Special Topic „Energetische Sanierung von Wohngebieten und Stadtkernen“

Energetisch runde Sache

Der neue Verwaltungsbau der Wagner & Co Solartechnik wird mit einem luftgeführten System und ohne Wärmepumpe nur mit Grundwasser beheizt und gekühlt. Lediglich an sehr kalten Tagen wird eine Pelletsheizung zugeschaltet.

Foto: Edward Beierle

Haus-Marken IV: Bock auf Truck

Bauen als Selbstbild von Unternehmen, neudeutsch „Corporate Architecture“, bringt ambitionierte Projekte hervor, aber auch Gags. Beispiel 4, Füchsl

Digitale Messdiener

Zollstock und Maßband haben beinahe ausgedient – digitale Mess-Systeme sind schneller, präziser und bei häufiger Anwendung kostengünstiger. Es gibt geeignete Techniken für Planung, Energieberatung, Denkmalschutz und mehr.

Fotos: Jan Bitter/Presse Sedus Stoll

Haus-Marken I: Edel für Möbel

Bauen als Selbstbild von Unternehmen, neudeutsch „Corporate Architecture“, bringt ambitionierte Projekte hervor, aber auch Gags. Beispiel 1, Sedus Stoll

Haus-Marken III: Duftöl und Bergkristal

Bauen als Selbstbild von Unternehmen, neudeutsch „Corporate Architecture“, bringt ambitionierte Projekte hervor, aber auch Gags. Beispiel 3, Privmavera Life

Abgerechnet wird am Schluss

Was beim Schreiben der Honorarrechnung zu beachten ist: Fristen, Formvorschriften, Teilleistungen und der Sonderfall des gekündigten Vertrags.

Schlanke Scheiben

Dünngläser könnten bald zu neuen Anwendungen führen, beispielsweise zu leichteren Dreifach-Verglasungen

Porsche glänzt in Wolfsburg

Die Übernahme der Traditionsmarke Porsche durch Volkswagen wurde nun auch architektonisch besiegelt

Kulturverdienst und Geldverdienen

Text: Jörn Köppler Der Glanz des Wahren Dass ein Haus viel mehr als ein beliebiges Produkt darstellt und ein Architekt anderes zu tun hat, als dieses mit PR und Verkaufstalent in den Markt einzuspeisen, wäre ein zumindest naheliegender Schluss aus dem Scheitern neoliberalen Denkens mit der Finanzkrise. Doch von einer kritischen Revision der Ökonomisierung des … WeiterlesenKulturverdienst und Geldverdienen

Wettbewerb für Schulprojekte

Zeitgemäße, gute Schulprojekte zeichnet der Wettbewerb der Montag Stiftungen „Jugend und Gesellschaft“ sowie „Urbane Räume“ aus. Teilnehmen können öffentliche Schulträger aus ganz Deutschland mit aktuell geplanten Schulbau-Vorhaben. Die Preisträger erhalten eine professionelle Begleitung bei der Planung im Gesamtwert von 500.000 Euro. Bewerben können sich Kommunen; auch Kita-Projekte können eingereicht werden. Die beiden Montag Stiftungen befassen … WeiterlesenWettbewerb für Schulprojekte

Baukosten aktuell

Ob Anbauten, Aufstockungen oder Dachausbauten: Im gerade erschienenen Fachbuch BKI Baukosten Altbau sind die aktuellen Bundesdurchschnittswerte für 24 Gebäudearten aufgelistet. Für ausführungsorientierte Planungsaufgaben finden Nutzer die Baukosten auch nach Leistungsbereichen gegliedert. Das 540 Seiten starke Nachschlagewerk kostet 89 Euro; es kann für vier Wochen zur Ansicht mit Rückgabegarantie angefordert werden. Tel. 0711 954854-0, E-Mmail: info@bki.de. … WeiterlesenBaukosten aktuell

Spreesprotten und Kreativpiloten

Auch Kindergärten bedürfen einer speziellen Projektentwicklung. Ein Architekturbüro aus Berlin hat sich darauf spezialisiert

Foto: HG Esch; atelier st; Antonino Cardillo Architect; Corinna Seide BAK

Luther-Ensemble in Eisleben

  Im anhaltinischen Eisleben, der Geburtsstadt Martin Luthers, steht die Errichtung eines eigenen Luther-Archivs an. Dafür soll ein denkmalgeschützter Altbau in unmittelbarer Nähe zu Geburtshaus und Taufkirche des Reformators umgebaut und erweitert werden. Den Wettbewerb entschied das Büro atelier st aus Leipzig mit einem Entwurf für sich, der neben einer behutsamen Modernisierung des Bestands einen … WeiterlesenLuther-Ensemble in Eisleben

Foto: A. Höhner

Geist und Geld: Kein Widerspruch

Seit Langem laufen die Einkommen von Architekten der Wirtschaftsentwicklung hinterher. Rückstände zu anderen freien Berufen werden immer größer. Die Gehälter der angestellten Mitarbeiter in Architekturbüros sind vergleichsweise niedrig; der Nachwuchs muss sich mit un- oder schlecht bezahlten Praktika durchschlagen. Im öffentlichen Dienst ist durch das Herunterzonen der Dienstposten ebenfalls ein jahrelanger Niedergang zu verzeichnen. In … WeiterlesenGeist und Geld: Kein Widerspruch

Kostenfreier Eintrag

Wer seine Kompetenz in Sachen Energie-Effizienz bekannt machen möchte, hat jetzt eine so einfache wie wirksame Möglichkeit: das gemeinsame Online-Portal der Architektenkammern für Energieeffizienz-Planer. Hier kann jeder potenzielle Bauherr nach Bundesland und dann verfeinert nach regionalen und fachlichen Kriterien kundige Planer suchen. Wer als Architekt noch nicht in der Liste steht, sollte sich über die … WeiterlesenKostenfreier Eintrag

HolzbauPlus

In einem Wettbewerb prämiert das Bundeslandwirtschaftsministerium gelungene Bauprojekte, in denen nachwachsende Materialien auf Holzbasis auf innovative und gestalterisch anspruchsvolle Weise eingesetzt wurden.

Aufschwung im Wohnungsbau

Die jüngsten Umfrageergebnisse des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung unter freischaffenden Architekten bestätigen den Trend der Kammer-Umfrage. 42 Prozent bezeichneten ihre aktuelle Geschäftslage als gut, nur 19 Prozent als schlecht. Für die nahe Zukunft rechnen 70 Prozent der Büroinhaber mit gleichbleibendem Niveau, 17 Prozent fürchten einen Einbruch und 13 Prozent hoffen auf weiteres Wachstum. Weiter aufwärts … WeiterlesenAufschwung im Wohnungsbau

Noch Plätze frei

Es gibt noch freie Plätze für die Markterkundungsreise nach Saudi-Arabien vom 24. bis 28. November, organisiert vom Netzwerk Architekturexport NAX. Anmeldeschluss ist der 17. Oktober. www.architekturexport.de

Größe zählt

Text: Roland Stimpel Genau 58.826 Euro Umsatz pro Kopf machte im Jahr 2011 ein durchschnittliches Architekturbüro in Deutschland. Aber was besagt schon der Durchschnitt? Ein-Personen-Büros erwirtschafteten 51.480 Euro. Bei großen Konkurrenten mit mindestens zehn Beschäftigten (Inhaber mitgerechnet) kam pro Kopf ein Umsatz von 78.160 Euro herein. Sie arbeiten also um mehr als 50 Prozent produktiver … WeiterlesenGröße zählt

Illustration: E. Merheim

High Noon bei Heino

Text: Immobilien-Zeitung vom 30. August 2012 Die Altstadt des nordrhein-westfälischen Bad Münstereifel soll sich ins Eifel City Outlet (ECO) verwandeln. Bis vor Kurzem hatte der Ort noch den angestaubten Charme einer dieser Kurstädte, denen die Krankenkasse die Gäste weggestrichen haben. Heute weht der Staub von Umbauarbeiten in allen Ecken der Stadt. Gemeinsam mit seinen Partnern … WeiterlesenHigh Noon bei Heino

Foto. Corinna Seide BAK

Biennale: Ramsauer lobt deutsche Architekten

Bundesbauminister Peter Ramsauer unterstrich den Wert der Baukultur: Er eröffnete den deutschen Pavillon der 13. Internationalen Architektur-Biennale in Venedig und lobte dabei die hohe Qualität und Bedeutung deutscher Architektenleistungen. Er ging auch auf den deutschen Biennale-Beitrag „Reduce, Reuse, Recycle“ ein: „Die drei R´s stehen für ein neues Zusammenspiel von Alt und Neu in einer sich … WeiterlesenBiennale: Ramsauer lobt deutsche Architekten

Regel für Arbeitsstätten

Der Ausschuss für Arbeitsstätten (ASTA) hat neue Regeln zur barrierefreien Gestaltung von Arbeitsstätten, für Pausen- und Bereitschaftsräume sowie die Änderung zur Raumtemperatur beschlossen.  Den Link zu den geänderten Vorschriften finden Sie hier.

Foto: Klaus Mellenthin / Blocher Blocher Partners

Haus Marken II: Eigenwerbung

Bauen als Selbstbild von Unternehmen, neudeutsch „Corporate Architecture“, bringt ambitionierte Projekte hervor, aber auch Gags. Beispiel 2, Blocher Blocher Partners