DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Zurück
[ Namen und Nachrichten ]

Klösterliches im Ruhrgebiet

Die traditionsreiche Abtei St. Johann in Duisburg hat einen Erweiterungsbau bekommen. Dem neuen Gebäuderiegel, geplant vom Kölner Büro ASTOC Architects and Planners, liegt das Konzept „communio ad intra et ad extra“ zugrunde, also das einer Gemeinschaft nach innen und außen. Mit seiner weißen Putzfassade unterscheidet sich der neue, klar konturierte Trakt von der Klinkeroptik der Bestandsarchitektur der 1950er- und 1970er-Jahre. Die Erweiterung war notwendig geworden, weil die Zahl der zur Abtei gehörenden Chorherren von Jahr zu Jahr wächst.

Schreibe einen Kommentar