DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

„Gestalten und rechnen“

Mehr Wirtschaftsverständnis bei Architekten stärkt die Baukultur, sagt der Immobilienökonom Karl-Werner Schulte

Europäische Lehrinhalte in der Landschaftsarchitektur

Europäische Ziele, Strategien und Gesetzesvorgaben haben zunehmend Einfluss auf die Arbeit von Landschaftsarchitekten. Sie zu kennen, ist Voraussetzung für die erfolgreiche Teilnahme am europäischen Arbeitsmarkt – sowohl als Arbeitnehmer als auch als frei schaffendes Büro.

A, B und C: Architektur-Export auf drei Kontinenten

Eine Markterkundungsreise für Architekten führt vom 25. bis 29. November nach Saudi-Arabien. Sie ist von der deutsch-saudi-arabischen Wirtschaftskammer und vom Netzwerk Architekturexport NAX organisiert, sieht den Besuch von Projekten in den Metropolen Riad und Dschidda, Treffen mit arabischen Vertretern und einen Empfang der deutschen Botschaft vor. Wer statt A wie Arabien lieber B wie Brasilien … weiterlesenA, B und C: Architektur-Export auf drei Kontinenten

Tagung für Koordinatoren

Koordinatoren und Lehrgangsträger nach der Baustellenverordnung lädt der Bundes­koordinatorentag 2011 am 9. November in Berlin ein. Der Veranstalter verspricht „gute Teilnehmerunterlagen und ausreichend Zeit für Diskussionen“. Am Abend besteht ­Gelegenheit zum Austausch mit Kollegen. www.bundeskoordinatorentag.de

Entschieden

Rechtssprechung aktuell: Neue Urteile zu Honoraren, Versicherung und Vertragsrecht

Vernetztes Denken gefragt

Harald Clausen, der Vorsitzende des Ausschusses Planen und Bauen der Bundesarchitektenkammer, über die umstrittene EnEV und die Frage, ob sich Nachhaltigkeit nur auf den Klimaschutz beschränken lässt.

Hauptbahnhof München: Architektur schlägt Krämerseele

Die Deutsche Bahn will nun doch den in einem Wettbewerb siegreichen Entwurf des örtlichen Büros Auer + Weber umsetzen, der auch die Stadträte und viele Bürger begeistert hatte. Im Mai hatte die Bahn angekündigt, stattdessen einen als „funktionalen Neubau“ bezeichneten eigenen, architektonisch dürftigen Vorschlag zu realisieren. Es hagelte Proteste. Inzwischen hat sich die Bahn bereit … weiterlesenHauptbahnhof München: Architektur schlägt Krämerseele

Befragung von Kunden

Wie beurteilen Bauherren ihr Architektur­büro? Aufschluss darüber verspricht die­ ­„Kundenzufriedenheitsanalyse 2011“, ­angeboten vom Marktforschungsinstitut GfK und der Firma research tools. Die Institute fragen vom ­Architekten benannte Bauherren in möglichst großer Zahl, anonymisiert die ­Daten und ­liefert sie den Architekten, die so Stärken und Schwächen im Verhältnis zu ­ihren ­Kunden erkennen sollen. Jeder Teilnehmer ­erhält einen … weiterlesenBefragung von Kunden

Politische Energiebilanz

Staatliche Regeln zur Energieplanung sind mal hilfreich und mal schädlich, mal überperfekt und mal lückenhaft

Le Corbusier muss draußen bleiben

Nun ist auch der zweite Versuch gescheitert, das Werk von Le Corbusier mit 19 Bauten auf vier Kontinenten auf die Liste des Unesco-Weltkulturerbes zu setzen. Palladios Villen und Vaubans Festungen finden sich dort, doch im Falle Le Corbusiers hatte das Auswahlkomitee schon nach einem ersten fehlgeschlagenen Anlauf vor zwei Jahren kritisiert, dass für die Gebäude … weiterlesenLe Corbusier muss draußen bleiben

Zertifizieren und riskieren

Nachhaltiges Bauen ist allgemein erwünscht, bringt aber auch Probleme und Risiken mit sich – für Bauherren und Investoren, Bauunternehmen, Architekten und Fachplaner.

Vom Plumpsklo zur Fotovoltaik

Die Öko-Architektur der ersten Stunde war eine Manifestation der Technikfeindlichkeit. Alles sollte so naturbelassen, einfach und bescheiden wie nur möglich sein. Auch die Politiker der Grünen kamen so daher. Inzwischen ist sowohl das nachhaltige Bauen ausgesprochen technikaffin, und auch die grün-alternativen Parlamentarier sind Amtsträger geworden und tragen keine Strickpullover mehr. Über die erstaunliche Doppelkarriere einer Architektur und ihrer Protagonisten.

Vernetzter Entwurf

CAD-Software ist nicht nur zum Zeichnen da. Verknüpft mit anderen Programmen und Nutzern, hilft sie bei der Kostenrechnung, der Energieplanung oder beim Entwurf. Und ihre Hersteller suchen Ansätze für gesündere Arbeitsplätze.

Das Dämmen verdammen?

Das Einpacken von Häusern kann zur ästhetischen Katastrophe führen – muss aber nicht. Wir stellen Projekte zur Diskussion, denen man auch Positives abgewinnen kann.

Aufzug mit Ausblick

Gläserne Aufzüge zählen zu den Highlights moderner Baugestaltung.
Bei der Planung sind im Vergleich zu herkömmlichen Anlagen einige
Besonderheiten zu beachten

Stilvoll einbinden

Fotovoltaikelemente in hoher gestalterischer Qualität lassen sich immer besser in Dach und Fassade integrieren