DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Zurück
[ Präsentation ]

Modelle per Mausklick

Ein neuer Service im Internet erleichtert den Bau von Architekturmodellen

Exakte Darstellung: Der Internet-Dienstleister liefert Architekturmodelle,

Von Fred Wagner

„Ich habe in meinem Leben schon viele Modelle gebaut, aber da kann man so viel üben, wie man will“, sagt Andreas Petermann. „Eine solche Präzision im Schnitt und bei der Bedruckung lässt sich per Hand einfach nicht erreichen.“ Der Augsburger Architekt hat als einer der Ersten plannerrescue.de ausprobiert, einen neuen Service im Internet, der den Bau von Modellen erleichtert.

Mit dem Ergebnis ist der 39-Jährige sehr zufrieden. Nicht nur mit der Qualität – auch die Zeitersparnis sei enorm. Sein Auftrag: das Schichtenmodell eines großen Einfamilienhauses auf einem Hanggrundstück. „Für die Datenerstellung und den Zusammenbau des präsentationsfertigen Modells habe ich nicht einmal acht Stunden benötigt“, schwärmt Petermann. „Wenn ich das auf die traditionelle Weise mache, brauche ich mindestens dreimal so lange.“

Das Prinzip der neuen Dienstleistung ist relativ einfach: Der Architekt erstellt mithilfe seines CAD-Programms einen „Bastelbogen“ und schickt diesen als PDF-Datei an www.plannerrescue.de, zusammen mit den Angaben über die gewünschten Materialien. Der Dienstleister bedruckt und schneidet aus den Materialien den Modellbausatz aus und sendet diesen an den Architekten, der die Einzelteile nur noch zusammenfügen muss. Der größte Teil des zeitraubenden Modellbaus entfällt.

Die Idee, Modelle von Bauvorhaben anhand der Planungsdaten via Internet zu fertigen, kommt aus England. Die phg GmbH, ein Augsburger Unternehmen, das sich auf digitales Printing-on-Demand für internationale Konzerne spezialisiert hat, hat diese Idee aufgegriffen. Es hat ein Softwarepaket entwickelt und zugleich eine komplette Fertigungsstraße mit millimetergenauer Schnitt- und Fräs­technik eingerichtet, um sowohl Massenmodelle, Schichtmodelle als auch Baukörpermodelle produzieren zu können. Geschäftsführer Helfried Prünster: „Wir arbeiten bis auf einen Zehntelmillimeter genau, um hohe Qualität gewährleisten zu können.“

Für den Bau der Modelle werden Bögen und Platten in Formaten von DIN A4 bis DIN A1 angeboten. Für die Bodenplatte mit eingedrucktem Grundriss stehen als Materia­lien weißer Karton, Graupappe, Forex-Platten, Sperrholz natur oder beschichtet sowie Acrylglas bis zu einer Stärke von 19 Millimetern zur Auswahl. Für den Baukörper selbst kann man sich entscheiden zwischen weißem Karton, Echtfurnieren in Eiche, Teak, Wenge oder Zebrano auf Papierträger kaschiert und Polycarbonfolien für transparente Gebäudeteile. Stärken der Außen- wie Innenwände sowie der Decken sind variabel. Das ausgewählte Material wird dann anhand der digitalen Daten mit einer UV-beständigen Farbe ­bedruckt; auch die Darstellung von Glas, Edelstahl oder Mauerwerk ist möglich. Die Farbe der Sonnenschutzrollos kann zudem auf dem Modell dargestellt werden. Die Detailtreue hängt von den gelieferten Daten der Originalpläne ab, die auf den Server geschickt werden.

Die Preise richten sich nach den Größen und verwendeten Materialien. Ein Beispiel: Ein Modell aus weißem Karton und Polycarbonfolien, farbig bedruckt auf einer A4-Grundplatte kostet rund 170 Euro. Als maximale Lieferzeit verspricht der Internetservice 48 Stunden.

Ein Gedanke zu „Modelle per Mausklick

Schreibe einen Kommentar