DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Zurück
[ Fußballstadien ]

Südafrikas Arenen

Für Massen sind Südafrikas WM-Arenen allemal groß genug: 94.000 Pätze hat das Soccer-City-Stadion im Johannesburg, in dem die Weltmeisterschaft beginnt und endet, 70.000 das Moses-Mabinda-Stadion in Durban und 68.000 das Greenpoints-Stadion in Kapstadt. Aber auch die architektonische Klasse ist überwiegend hoch. Dazu stark beigetragen haben das Hamburger Büro gmp mit drei Arenen sowie die Stuttgarter Statiker Schlaich, Bergermann und Partner, die an vier Stadien beteiligt waren. Insbesondere in Durban geht die Planung schon weit über die Weltmeisterschaft hinaus: Hier kann das Stadion so erweitert und ergänzt werden, dass es auch für Afrikas erste Olympiade tauglich wäre.