DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Küche im Silo Hortus Hermitage

Silo wird Tiny House

Upcycling der besonderen Art: Der Künstler Jan Körbes macht aus ausrangierten Silos minimalistische Räume zwischen Kunst und Architektur

Wohnen auf Abo und mit Pilz

Das Berliner Festival „Housing the Human“ zeigt Visionen zum Bauen und Wohnen der Zukunft: vom „Cloud-Housing“ per Abo bis zur Küche mit integriertem Pilz, der Haushaltsgegenstände herstellt

Rauch, Lederer, Braungart

Mit hochkarätigen Gästen kann am 25. Oktober der Architekturtag in Aschersleben aufwarten: der Künstler Neo Rauch, der Architekt Arno Lederer und Michael Braungart, ein Wegbereiter des Cradle-to-Cradle-Konzepts

Ungewohnt wohnen

Wohnen in der Glasfabrik oder im Schwimmbad: Die Sieger des KfW Awards

Ökologisch bauen, aber wie?

Ressourcenschonend gebaut wird seit der Umweltbewegung der 1980er-Jahre, doch aus der Nische geht es nur schwer heraus. Wo wir heute stehen

Was heißt hier nachhaltig?

Wir können es nicht mehr hören. Aber das sollte uns nicht von der Sache ablenken: Was bedeutet Nachhaltigkeit für Architekten noch?

Versuchsarchitektur

Innovationen für ein nachhaltigeres Bauen finden nur langsam den Weg auf die Bau­stelle. Ein besonderes Haus nahe Zürich schafft Abhilfe.

Alles so schön nachhaltig?

Müssen Baumaterialien lange halten oder gerade nicht? Fällt uns ein besseres Wort für Nachhaltigkeit ein? Was unsere Leser denken.

Handarbeit

Großer Einsatz: Mithilfe deutscher Architekten ist in Sri Lanka ein Bildungszentrum entstanden. Wie bauliche Entwicklungshilfe funktioniert.

Ausschreibungs-Hilfe

Wie Umweltkriterien in Ausschreibungstexten rechtssicher formuliert werden, erläutert Diana Fischer, Inhaberin des Ingenieurbüros Fischer.

„Eine Frage des Willens“

Geschmacks-, oder Bildungsfrage oder universelles Empfinden? Schönheit geht zum Herz und zum Kopf. Ebenso die bewusste Nicht-Schönheit.

Modellprojekt für Artenvielfalt

Auf dem Gründach des Besucherzentrums der IGA Berlin 2017 entstand ein Lebensraum für Flora und Fauna. Worauf es ankommt

Cooles Haus

Das Büro- und Wohngebäude von ALN Architekten in Landshut steht für moderne Architektur und ein nachhaltiges Energiekonzept.

Kompakte Städte, kurze Wege

Mobilität wird auch für den Städtebau wichtig. Deutsche Architekten können Vorreiter sein. Wie genau, erläutert Prof. Rolf Westerheide.

Schön nachhaltig

Wie passen Nachhaltigkeit und Gestaltung zusammen? BAK-Präsidentin Barbara Ettinger-Brinckmann und DGNB-Chef Alexander Rudolphi klären auf.

Land-Energie

Baulust statt Landflucht: Neue Perspektiven für verödende Dörfer und Landstriche präsentiert ein Modellprojekt im Taubertal.

Bäume statt Beton und Glas

Eine Stadt aus begrünten Wolkenkratzern: Das ist die Vision von Stefano Boeri. Der Architekt zeigt in einem Video, wie das aussehen könnte.

Dicht, aber grün

Klimaschutz erfordert kompakte Städte, aber gegen Überhitzung aufgelockerte Quartiere. Wie lösen die Städte den Konflikt? Drei Statements.

Klimawandel – Leitbildwandel?

Wollen wir die aufgelockerte Stadt, um das lokale Klima zu verbessern – oder wollen wir die kompakte Stadt, die das globale Klima schützt?

Art d‘Öko

Angenehm, wenn Smarthome und Sportwagen mit erneuerbaren Energien betrieben werden. Darf man es sich deswegen kritiklos bequem machen?

Weniger ist Zukunft

Südtirol ist Vorreiter für nachhaltiges Bauen. Thomas Auer sieht Italien als Quelle für klimagerechtes Bauen. Warum erzählt er im DAB-Interview.

Fröhliche Eiszeit

Ein alter Turm in Pforzheim wurde durchgreifend und schonend saniert. Das Erscheinungsbild hat gewonnen und die Wohnqualität ist gestiegen

Gute Gründerideen

Unter den Finalisten des Start-up-Wettbewerbs Green Alley Awards finden sich auch zukunftsfähige Ansätze, die Architekten auf Ideen bringen könnten

Nachhaltig, aber auch schön

In Zukunft soll die gestalterische Qualität in die Bewertung der Nachhaltigkeit von DGNB-zertifizierten Gebäuden einfließen. Der aktuelle Stand in vier Fragen und Antworten

Grün überm Kopf

Mit den heutigen Systemen lassen sich auch ausgefallene Gründächer realisieren

Baustoffe: Mehr wert als Müll!

In einer endlichen Welt ist der Einsatz von recyclierten Baustoffen sinnvoll und nötig, denn Beton und Stahl, Holz und Glas – die Abbruchmaterialien unserer baulichen Vergangenheit – sind viel mehr wert als Müll – aber wie wiederverwenden?