DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Erfolgsmodell Architektin

Auch nach 100 Jahren im Beruf sind Architektinnen wenig sichtbar. Ob wir andere Strukturen brauchen, wird am 14. November in München diskutiert

Frau Architekt in Hamburg

Die Ausstellung „Frau Architekt“ erzählt von 22 Architektinnen aus den letzten 100 Jahren

Anders arbeiten

Fünf Architektinnen und ein Architekt berichten über Gleichberechtigung, flexible Arbeitszeitmodelle und Diversität im Büroalltag.

Wie Frauen aus der Architektur fallen

Auf dem Symposium „Yes, we plan!“ wurden Wege zu mehr Gleichberechtigung in der Architektur diskutiert. Nur die Männer blieben unsichtbar.

Frau Fotograf

Die Fotografin Sigrid Neubert begleitete das Baugeschehen der Nachkriegszeit. Eine Ausstellung widmet sich der heute 90-Jährigen. Eine Bildauswahl.

Frau Architekt

Das Deutsche Architekturmuseum porträtiert entwerfende Frauen – von der ersten Architektin bis zur berufstätigen Mutter von heute.

Studiert die Nonnendeckung!

Entwurf und Konstruktion, Grundrisse, Soziales oder Ökologie? Alles nicht so wichtig. Was Architektinnen kennen müssen, ist die Gender-Theorie – unsere Glosse.

Größe zählt

Einzelkämpfer und Kleinbüro-Inhaber haben oft nur ein minimales Einkommen, große Büros dagegen zahlen besser und bieten mehr Chancen

Kleine Kinder – kleine Büros

Text: Roland Stimpel V­­on Frauen geführte Architekturbüros nehmen im Schnitt ein Drittel weniger Geld pro Beschäftigten ein als die im Besitz von Männern. Sie wirtschaften zwar deutlich sparsamer; dennoch erzielt jede Inhaberin nur etwas mehr als die Hälfte des Überschusses, den männliche Büroinhaber im Durchschnitt für sich verbuchen. In den von Frauen geführten Büros ist … Weiterlesen Kleine Kinder – kleine Büros

Wenn Frauen nicht bauen

Obwohl an den Architekturfakultäten dieses Landes inzwischen mehr Frauen als Männer erfolgreich ein Studium absolvieren, scheint ein großer Teil der Absolventinnen auf rätselhafte Art zu verschwinden: Mit einer Frauenquote von 27,2 Prozent ist der Architektenstand nicht gerade ein Vorbild in Sachen beruflicher Gleichberechtigung.

„Ein Konflikt wird bleiben“

Die Präsidentin der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen über die Berufsbeteiligung von Frauen im Architekturberuf und den schwierigen Balance-Akt zwischen Familie und Arbeit.