DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Mut zur Farbe

Die klassische Moderne war nicht nur schwarz-weiß, sondern oft sehr farbig. Ein Symposium am 3. und 4. Mai in Hamburg lädt zur Spurensuche ein.

Wir sind bdla

Die Ausstellung „Wir sind bdla“ des Bundes Deutscher Landschaftsarchitekten zeigt Arbeiten der Landschaftsarchitekten des bdla Sachsen.

Spanische Architektur in Berlin

Das Aedes Architekturforum Berlin zeigt Arbeiten der spanischen Architektenbüros von Fernando Menis und Fermín Vázquez.

Architektonische Spurensuche

Das Recherchekollektiv „Forensic Architecture“ untersuchte den Tatort eines NSU-Mordes. Die Ermittlungsarbeit zeigt das Haus der Kunst.

Berliner Bilder

Die Schau „Die Schönheit der großen Stadt“ im Berliner Ephraim-Palais zeigt faszinierende Gemälde der Hauptstadt im Wandel der Zeit.

Moderne in 1:87

Von wegen spießiges Hobby! Neben Fachwerkidyllen prägt hochmoderne Architektur viele Modelleisenbahnanlagen, wie eine Ausstellung zeigt.

Metropole Rhein-Main

Eine Ausstellung im DAM macht mit Visionen und Vorbildern Lust darauf, die zukünftige Entwicklung der Region Rhein-Main mitzugestalten.

Zersiedelung und Städtebau

Eine Ausstellung des Zentrums für Baukultur thematisiert am Beispiel der Siedlungsentwicklung des Dresdner Elbtals den Flächenverbrauch.

Afrika mobil

Die Ausstellung „African Mobilities“ in München erforscht Wanderungsbewegungen in Afrika und was das für die wachsenden Städte bedeutet.

Am Rande

Die Ausstellung „Architecture of Storage“ im Deutschen Architektur Zentrum (DAZ) in Berlin stellt Lagerstätten in den Mittelpunkt.

Schwimmende Städte

Die von Architekturstudierenden der Hochschule Karlsruhe gestaltete Ausstellung „Water Based Urbanism“ inszeniert Bauvisionen mit Tiefgang.

Zeitgeschichte des Wohnungsbaus

Eine Ausstellung in der Pinakothek der Moderne zeigt die Geschichte des Wohnungsbaus von 1918 bis 2018 am Beispiel des Freistaats Bayern.

Gera sucht die Mitte

Wie soll Geras neues Zentrum aussehen? Die Stadt fordert die Bürger im Rahmen einer Ausstellung (bis 21. Februar 2018) zum Mitreden auf.

Frau Architekt

Das Deutsche Architekturmuseum porträtiert entwerfende Frauen – von der ersten Architektin bis zur berufstätigen Mutter von heute.

Möbelbauer Eiermann

Der Architekt Egon Eiermann wirkte auch als Möbeldesigner prägend auf die Nachkriegsgeneration. Eine Ausstellung in Köln zeigt Sitzmöbel.

Ideen für die produktive Stadt

Der Europan-Wettbewerb stand in diesem Jahr unter dem Motto „Die produktive Stadt“. Ausgezeichnete Einreichungen deutscher Standorte.

Charakterbildung mit Wohnungstypen

„Willst du wirklich wohnen wie deine Mutter?“ Eine Ausstellung im Aedes Architekturforum Berlin (bis 18. Januar 2018) sucht neue Wohnideen.

Austauschbeziehung mit Südamerika

Die Ausstellung „Relaciones“ beleuchtet die Beziehungen des Lehrstuhls Baukonstruktion der TU Dortmund mit südamerikanischen Architekten.

Architektur zum Genesen

Die Ausstellung „Healing Architecture“ in der Architekturgalerie München erkundet den Zusammenhang von Gesundheit und Architektur.

Architektur nach Vorbild der Natur

Die Ausstellung „Baubionik – Biologie beflügelt Architektur“ im Stuttgarter Naturkundemuseum zeigt neue Forschungsergebnisse und Bauten.

Berlin 2050

Wie könnte Berlin im Jahre 2050 aussehen? Eine Ausstellung in der Architektur Galerie Berlin zeigt die Zukunft der wachsenden Hauptstadt.

Fotogene Betonmonster

Mit der Ausstellung „SOS Brutalismus“ zeigt das DAM in Frankfurt den stark umstrittenen Baustil erstmals in einem weltweiten Überblick.

Urbane Fremdbestimmung

Eine Ausstellung im Berliner „Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum“ erforscht, wie politische Interessen das urbane Leben bestimmen.

Geplante Naturräume

Zwei Ausstellungen in München zeigen gleichzeitig illustrative Beispiele landschaftsarchitektonischer Planung in Ingolstadt und weltweit.

Ruhrmoderne brutal

Das nördliche Ruhrgebiet ist ein besonderer Schauplatz der Nachkriegsmoderne. Das Projekt „100 Stunden Brutalismus“ stellt ihn vor.

Zuflucht bei Mies

Die Ausstellung „Die Zugezogenen“ des dänischen Duos Elmgreen und Dragset nutzt Mies van der Rohes Haus Lange in Krefeld als Kulisse.

Ansichten zum Brutalismus

Die „Gesellschaft zur Wertschätzung des Brutalismus“ lädt zur vielfältigen Betonschau ins Dortmunder U ein. Überraschung inklusive!

Landschaftsarchitektur global

Mit der Ausstellung „draußen“ (bis 20. August 2017) widmet sich das Architekturmuseum der TU München erstmals der Landschaftsarchitektur.

Perspektivwechsel im Wohnungsbau

Welche Wohnstandards benötigt eine sich verändernde Gesellschaft? Eine Ausstellung des BDA gibt in Nürnberg nun zehn Antworten.