DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Zurück
[ Bis 26. Januar ]

Landschaftsarchitekturpreis 2023: sozial und ökologisch

Bis zum 26. Januar können Sie sich beim bdla für den Deutschen Landschaftsarchitekturpreis 2023 bewerben. Vergeben werden ein erster Preis, ein Sonderpreis Klimaanpassung/-schutz sowie Auszeichnungen in neun Kategorien

Grafik zum Landschaftarchitekturpreis mit Bäumen und Fahrradfahrern
Helm auf und teilnehmen: Der bdla hat das Bewerbungsverfahren zum 16. Wettbewerbsjahrgang gestartet.

Mit dem Deutschen Landschaftsarchitekturpreis werden alle zwei Jahre herausragende, auch konzeptionelle Planungsleistungen gewürdigt, die ästhetisch anspruchsvolle, innovative, ökologische und partizipative Lösungen aufweisen. Im Mittelpunkt stehen eine soziale und ökologische Siedlungs- und Landschaftsentwicklung sowie eine zeitgemäße Freiraumplanung.

Vor dem Hintergrund, dass Landschaftsarchitektinnen und Landschaftsarchitekten eine Schlüsselrolle für ein klimagerechtes und klimaangepasstes Erschaffen und Bewahren von resilienten Lebensräumen einnehmen, lobt der bdla im aktuellen Wettbewerb 2023 den Sonderpreis Klimaanpassung/Klimaschutz aus.

Erster Preis, Sonderpreis und Auszeichnungen

Eine Jury entscheidet über die Vergabe des Ersten Preises, des Sonderpreises Klimaanpassung/-schutz und der Auszeichnungen in folgenden Kategorien:

  • Öffentlicher Raum als Zentrum
  • Wohnumfeld/Arbeitsumfeld
  • Pflanzenverwendung
  • Landschafts- und Stadtentwicklung
  • Sport, Spiel, Bewegung
  • Landschaftsarchitektur im Detail
  • Junge Landschaftsarchitektur
  • Historische Anlagen/Gartendenkmalpflege
  • Reifeprüfung – Projekte 20 Jahre nach Fertigstellung

Teilnahme am Landschaftsarchitekturpreis 2023

Teilnahmeberechtigt am Wettbewerb sind deutsche oder in Deutschland ansässige Landschaftsarchitekten, Angehörige anderer Fachdisziplinen, soweit sie Mitglied im bdla sind, und Arbeitsgemeinschaften unter Beteiligung vorstehend Genannter. Pro Projekt ist eine Teilnahmegebühr von 200 Euro zu entrichten; für bdla-Mitglieder ist die Beteiligung kostenfrei. Bearbeitungsschluss ist am 26. Januar 2023. Die Ehrung erfolgt im Rahmen einer Festveranstaltung am 15. September 2023 in Berlin.

Alle Informationen zum 16. Wettbewerbsjahrgang finden Sie hier.

Weitere Artikel zu:

Schreibe einen Kommentar

Sie wollen schon gehen?

Bleiben Sie informiert mit dem DABnewsletter und lesen Sie alle zwei Wochen das Wichtigste aus Architektur, Bautechnik und Baurecht.

Wir nutzen die von Ihnen angegebenen Daten sowie Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen die von Ihnen ausgewählten Newsletter zuzusenden. Dies setzt Ihre Einwilligung voraus, die wir über eine Bestätigungs-E-Mail noch einmal abfragen. Sie können den Bezug des Newsletters jederzeit unter dem Abmeldelink im Newsletter kostenfrei abbestellen. Nähere Angaben zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und zu Ihren Rechten finden Sie hier.
Anzeige