DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Zurück
[ Bis 15. Juni ]

Landesbaupreis Mecklenburg-Vorpommern: jetzt bewerben!

Zum zwölften Mal wird der Landesbaupreis Mecklenburg-Vorpommern verliehen. Aber zum ersten Mal in acht Kategorien, die mit je 1.000 Euro dotiert sind: Teilnehmen können auch Architekten und Ingenieurinnen aus anderen Bundesländern

Plenarsaal Schweriner Landtag
Ein Preisträger 2019: Schweriner Landtag, Dannheimer & Joos Architekten. Foto: Jens Passoth Photografie

Mit der Auslobung des Landesbaupreises Mecklenburg-Vorpommern 2022 soll fortan der Fokus stärker auf alle Disziplinen des Bauens und Planens von Projekten gelegt werden. Daher wird der Landesbaupreis erstmals in den acht Kategorien Architektur, Innenarchitektur, Konstruktiver Ingenieurbau, Landschaftsarchitektur, Stadtplanung, Technische Gebäudeausrüstung sowie Tragwerksplanung und Verkehrsanlagen verliehen.

Prämiert werden herausragende Projekte, die seit 2015 fertiggestellt wurden und hohen Qualitätsansprüchen in städtebaulicher, gestalterischer, konstruktiver, ökonomischer und innovativer Hinsicht entsprechen. Darüber hinaus werden die bauausführenden Unternehmen ausgezeichnet. Die Preise sind mit je 1.000 Euro dotiert. Die Jury wird mit der Vergabe eines 1. Ranges die Preiswürdigkeit eines Projektes der jeweiligen Kategorie entscheiden. Möglich sind daher acht Siegerprojekte je Kategorie.

Der Preis soll die Differenziertheit der Planungsdisziplinen abbilden, jedoch auch die Zusammenarbeit aller am Bau Beteiligten über die einzelnen Fachdisziplinen hinweg unterstreichen.

Das Bewerbungsverfahren ist vereinfacht und erfolgt erstmals rein digital über das neue Online-Portal des Netzwerks Baukultur Mecklenburg-Vorpommern. Bewerbungsschluss ist der 15. Juni 2022.

Weitere Artikel zu:

Schreibe einen Kommentar

Sie wollen schon gehen?

Bleiben Sie informiert mit dem DABnewsletter und lesen Sie alle zwei Wochen das Wichtigste aus Architektur, Bautechnik und Baurecht.

Wir nutzen die von Ihnen angegebenen Daten sowie Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen die von Ihnen ausgewählten Newsletter zuzusenden. Dies setzt Ihre Einwilligung voraus, die wir über eine Bestätigungs-E-Mail noch einmal abfragen. Sie können den Bezug des Newsletters jederzeit unter dem Abmeldelink im Newsletter kostenfrei abbestellen. Nähere Angaben zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und zu Ihren Rechten finden Sie hier.
Anzeige