DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Zurück
[ Architekturpreis ]

Hohe Schule der Architektur

Noch bis zum 10. Dezember kann man sich für den Deutschen Hochschulbaupreis 2020 bewerben. Die neuen oder modernisierten Einzelbauten oder Ensembles sollen für die Nutzer attraktiv und funktional gestaltet sein, einen Gewinn für den öffentlichen Raum darstellen und allen Menschen zugänglich sein. Es werden 25.000 Euro vergeben

Die Zeppelin Universität Friedrichshafen von as-if Architekten (Berlin) wurde mit dem Deutschen Hochschulbaupreis 2018 ausgezeichnet.

Noch bis zum 10. Dezember kann man sich für den Deutschen Hochschulbaupreis 2020 bewerben. Die neuen oder modernisierten Einzelbauten oder Ensembles sollen für die Nutzer attraktiv und funktional gestaltet sein, einen Gewinn für den öffentlichen Raum darstellen und allen Menschen zugänglich sein. Es werden 25.000 Euro vergeben.

Die von der Deutschen Universitätsstiftung zum fünften Mal ausgelobte Auszeichnung prämiert beispielhafte Hochschulgebäude oder -ensemble – sei es als Neubau, Sanierung oder Modernisierung – die eine besondere baukulturelle Qualität aufweisen beziehungsweise von vorbildlichem Umgang mit historischer Bausubstanz zeugen. Vor dem Hintergrund der Notwendigkeit eines Ressourcen schonenden Bauens sollen ganzheitliche Konzeptionen ausgezeichnet werden, die eine zukunftsweisende architektonische Gestalt- und Nutzungsqualität mit hoch energieeffizienten Maßnahmen vereinen.

Der deutsche Hochschulpreis ist mit 15.000 Euro dotiert. Für bis zu zwei weitere Auszeichnungen à 5.000 Euro stehen weitere 10.000 Euro zur Verfügung. Der Wettbewerb wird vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung betreut. Zugelassen zur Teilnahme sind Arbeiten auf dem Gebiet der Architektur und des Städtebaus, die nach dem 1. Januar 2017 in Deutschland fertig gestellt und ihrer Bestimmung übergeben wurden. Zur Einreichung berechtigt sind alle staatlichen und staatlich anerkannten privaten Hochschulen in Deutschland in Kooperation mit den hauptverantwortlich für den Entwurf zeichnenden Architekten.

Weitere Informationen und die Bewerbungsunterlagen finden Sie hier.

Weitere Artikel zu:

Schreibe einen Kommentar