DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Zurück
[ Baukulturwerkstatt ]

Demokratie für den Raum

Auf der dritten Baukulturwerkstatt des Jahres soll am 4. und 5. Juli in Ulm diskutiert werden, wie Planung, Betrieb und Pflege öffentlicher Räume demokratisch ausgestaltet werden; wie die Zusammenarbeit der beteiligten Fachämter organisiert und zivilgesellschaftliches Engagement integriert wird.

Mit dem Einwohnerzuwachs in Ballungszentren gehen auch ein erhöhtes Verkehrsaufkommen und eine intensivere Nutzung der öffentlichen Plätze, Grünanlagen und Straßen einher. Räume für die Allgemeinheit werden knapper. Gleichzeitig zeichnen sich eine Reihe gesellschaftlicher Umbrüche und Herausforderungen ab, die jeweils ganz eigene Fragen an die Nutzung und Gestaltung öffentlicher Räume stellen: Der demographische Wandel, der Wandel der Mobilität oder die notwendige Anpassung an ein sich veränderndes Klima wirken allesamt auf den öffentlichen Raum ein, werden in ihm verhandelt und sind nur dort zu bewältigen.

Die Baukulturwerkstatt „Demokratie und Prozesskultur für öffentliche Räume“ in Ulm geht der Frage nach, wie Prozesse für die gelingende Planung, den Betrieb und die Pflege öffentlicher Räume demokratisch ausgestaltet werden können. Wie lässt sich die Zusammenarbeit der beteiligten Fachämter bei der Planung öffentlicher Räume erfolgreich organisieren? Welche Rolle spielt eine vorausschauende kommunale Boden- und Liegenschaftspolitik für die Gewinnung und Qualifizierung öffentlicher Flächen? Wie lassen sich zivilgesellschaftliches Engagement für die Gestaltung und Pflege öffentlicher Räume aktivieren und gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen?

Nach dem Auftakt mit Besichtigungen in Ulm und anschließendem Vortragsprogramm klingt der Abend am 4. Juli mit einem Empfang aus. Der Werkstatttag am 5. Juli bietet Impulsbeiträge zu konkreten Projekten und offene Diskussionsrunden an Werkstatttischen. Die Veranstaltung ist als Fortbildung bei der Architektenkammer Baden-Württemberg beantragt.

Ausführliche Informationen zum Programm sowie zur Anmeldung finden Sie hier.

Stichworte:

Schreibe einen Kommentar