DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Zurück
[ Ausstellung ]

Hölzerne Wege in die Zukunft

Die Renaissance des modernen Holzbaus steht im Mittelpunkt einer neuen Ausstellung im Martin-Gropius-Bau Berlin. (Foto: Juan Purcell)
Die Renaissance des modernen Holzbaus steht im Mittelpunkt einer neuen Ausstellung im Martin-Gropius-Bau Berlin. (Foto: Juan Purcell)

Ein vertrautes Material präsentiert sich in einer neuen Vielfalt: Die Ausstellung „Bauen mit Holz, Wege in die Zukunft“ im Martin-Gropius-Bau Berlin (21. Oktober 2016 bis 15. Januar 2017) zeigt herausragende Projekte moderner Holzarchitektur, etwa von Toyo Ito, Shigeru Ban und Frei Otto. Die Holz-Baukunst wird mit großformatigen Modellen, die von Fotografien, Plänen und Texten umfangreich begleitet werden, detailliert dargestellt. Holz im urbanen Kontext, das Bauen im Bestand und der Einfluss der Digitalisierung auf Bauprozesse sind weitere Themenschwerpunkte.

Laufende Forschungen haben enorme Entwicklungen in Bautechnik und Anwendung bewirkt und computergestützte Berechnungs- und Fertigungsmethoden eröffnen völlig neue Formen der Gestaltung mit Holz, so die Veranstalter. Ein besonderes Augenmerk lenkt die Ausstellung auf Nachhaltigkeitsaspekte. So wird anhand von zahlreichen Grafiken angezeigt, wie Holzbauten das klimarelevante Gas Kohlendioxid speichern und durch die Verwendung des nachwachsenden Rohstoffes energieintensive konventionelle Baustoffe ersetzt werden können. Anhand von vergleichenden Ökobilanzierungen bereits ausgeführter Bauten wird dies noch weiter untermauert. Die Schau wird von Hermann Kaufmann und Winfried Nerdinger, beide Professoren an der TU München, kuratiert.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Weitere Artikel zu:

Schreibe einen Kommentar