DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Zurück
[ Aufruf ]

Sanierungen gesucht

Die AG Baubestand-Kulturdenkmal der Bayerischen Architektenkammer sucht realisierte Projekte, die technische Herausforderungen bei der Instandsetzung von Bauten der Jahre 1950 bis 1975 dokumentieren. Die besten Einreichungen, vor allem aus Bayern, werden im Rahmen einer Broschüre veröffentlicht.

Graues Haus, München, Bestand: 1956, Umbau: 2012, Architekturbüro Stefan Krötsch, München. (Foto: Simone Rosenberg)
Graues Haus, München, Bestand: 1956, Umbau: 2012, Architekturbüro Stefan Krötsch, München. (Foto: Simone Rosenberg)

Mit der Broschüre „Erhalten, Deuten und Wandeln von Bauten der Jahre 1950 bis 1975: Konservieren – Interpretieren – Transformieren“ hat der Arbeitskreis Baubestand-Kulturdenkmal der Bayerischen Architektenkammer eine Sammlung beispielhafter Instandsetzungen der Bauten dieser Epochen zusammengestellt. Für die Fortschreibung der Publikation werden nun weitere realisierte Projekte, vor allem aus Bayern, gesucht.

Der Schwerpunkt der Loseblattsammlung, die als Hilfestellung für Architekten gedacht ist, liegt dabei auf der Darstellung von Lösungen bei technischen Problemen. Die Bandbreite der Lösungen soll alle Bereiche der technischen Sanierung umfassen, vom Erhalt originaler Stahlfenster, Ertüchtigung schlanker Stahlbetonbauteile bis hin zur Verbesserung des Schall- und Wärmeschutzes. Die Veröffentlichung geeigneter Beispiele ist geplant mit Zeichnungen, Fotos und Beschreibungen und soll über einen längeren Zeitraum laufend ergänzt werden. Die Urheber werden in der Veröffentlichung genannt.

Die Broschüre „Erhalten, Deuten und Wandeln von Bauten der Jahre 1950 bis 1975: Konservieren – Interpretieren – Transformieren“ kann kostenfrei per Email unter info@byak.de bestellt werden. Weitere Informationen über die Ergänzung der Publikation und die Einreichung von Projekten finden Sie hier.

Weitere Artikel zu:

Schreibe einen Kommentar