DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Zurück
[ Aufruf ]

Mitspieler gesucht

Eine Stadtforscherspiel-Idee, die Kinder für die gebaute Umwelt sensibilisieren soll, sucht Unterstützer. Die Crowdfunding-Kampagne für das von angehenden Architekten und Lehrern an der Berliner Universität der Künste entwickelte pädagogische Konzept samt Kartenspiel endet am 16. April 2016 um Mitternacht. Wer Spielkarte für Spielkarte auf kindgerecht vermittelte Baukultur setzen möchte, ist aufgerufen, sich kurzentschlossen mit dem ProjektSpielRaumStadt zu befassen.

Eine Stadtforscherspiel-Idee, die Kinder für die gebaute Umwelt sensibilisieren soll, sammelt Mittel in der Crowd.
Eine Stadtforscherspiel-Idee, die Kinder für die gebaute Umwelt sensibilisieren soll, sammelt Mittel in der Crowd.

Studierende der Architektur und des Grundschullehramts an der Universität der Künste Berlin haben in einem experimentellen Seminar ein Stadtforscherspiel entwickelt. Dazu wurde in Kleingruppen mit rund 100 Kindern im Stadtraum gearbeitet. Die Beobachtungen, Erlebnisse und Anregungen sollen in einem Buch dokumentiert werden, dass sich an Eltern und Lehrer richtet, die selbst kein oder wenig baukulturelles Vorwissen haben. Teil der Publikation ist ein 21-teiliges Spielkarten-Set, das die Aufmerksamkeit für Architektur und Stadtraum spielerisch stärken soll.

Crowdfunding: Eile geboten

Zur Finanzierung des Projekts SpielRaumStadt hat die Gruppe eine Crowdfunding-Kampagne gestartet, die am 16. April 2016 um 23.59 Uhr endet. Hier finden Sie ausführliche Informationen über das pädagogische Konzept und die Beteiligten sowie die Zeichnungsmöglichkeit.

Wer sich darüber hinaus für die Vermittlung von Baukultur an kleine Rabauken interessiert: Die Bundesarchitektenkammer betreibt in Zusammenarbeit mit den Länderkammern das pädagogische Projekt „Architektur macht Schule“. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

 

Schreibe einen Kommentar