DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Zurück
[ Ausstellung ]

Mehr künstliches Licht in München

Mehr und mehr künstliche Lichtquellen erhellen nahezu jeden Winkel unserer Umgebung. Thema der Ausstellung „More Light“. (Foto: BYAK)
Mehr und mehr künstliche Lichtquellen erhellen nahezu jeden Winkel unserer Umgebung. Thema der Ausstellung „More Light“. (Foto: BYAK)

Künstliches Licht steht im Mittelpunkt der neuen Ausstellung „More Light“ im Münchner Haus der Architektur (23. bis 31. Juli 2015). Fünf Architekturstudierende der Technischen Universität München zeigen Installationen, Projektionen und Audioarbeiten, die sich mit den unterschiedlichen Quellen und Aufgaben von künstlichem Licht in ländlicher und städtischer Umgebung, im Innen- wie im Außenraum beschäftigen.

Die Ausstellung geht zurück auf ein Seminar am Lehrstuhl für Bildende Kunst der Fakultät für Architektur und reflektiert ein Themengebiet, das zunehmend mehr interdisziplinäre Aufmerksamkeit erfordert, so die Veranstalter: Die Bayerische Architektenkammer und die TU München haben in der Vergangenheit bereits gemeinsame Ausstellungen Haus der Architektur ausgerichtet.

Ein Highlight der Ausstellungseröffnung am 23. Juli 2015 ist der Fachvortrag des international renommierten Lichtdesigners Gerd Pfarré. „More Light“ sowie auch die Eröffnung der Ausstellung sind gebührenfrei und öffentlich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Haus der Architektur ist barrierefrei zugänglich.

Weitere Informationen zum Programm der Eröffnungsveranstaltung und zur Ausstellung finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar