DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Zurück
[ Neubau ]

Geschmackvolle Architektur für Fastfood

Die Fastfood-Kette präsentiert in Rotterdam einen Neubau, der durch individuelle Architektur überrascht. (Foto: McDonald‘s)
Die Fastfood-Kette präsentiert in Rotterdam einen Neubau, der mit individueller Architektur überrascht. (Foto: McDonald‘s)

Auch wer lieber einen Bogen um die Burger von McDonald’s macht, findet möglicherweise die neue Filiale des Fastfood-Unternehmens in Rotterdam „lekker“, wie man dort sagt. In der Einkaufsstraße Coolsingel im Stadtzentrum haben die Architekten von Mei in nur zwei Monaten Bauzeit Beachtliches geschaffen. Der zweigeschossige Pavillon steht mitten auf dem Bürgersteig und lädt straßenseitig mit gläsernen Fronten zum Besuch der vergleichsweise hochwertig eingerichteten Burgerbraterei ein. In den Abendstunden scheint das Gebäude fast zu glühen – und lockt Nachtschwärmer mit Heißhunger an.

Rückseitig fügt sich der Neubau mit einer gold-eloxierten Aluminiumfassade, die eine Menschenmenge zeigt, vandalismusgeschützt in die Umgebung. Die Platten wurden herzförmig perforiert, wirken dadurch leicht und transparent. Das Gebäude ersetzt einen alten Kiosk, der zuvor von McDonald’s genutzt wurde und imageschädlich zu einem der hässlichsten Gebäude Rotterdams gewählt wurde.

Weitere Informationen sowie Fotos von der Filiale finden Sie hier, andere Objekte von MEI Architects hier.
Sommer2015_KASE

Schreibe einen Kommentar