DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Zurück
[ Festivals ]

Architektur, einen ganzen Sommer lang

Der „Architektursommer Sachsen“ hat Veranstaltungen unterschiedlichster Art im Programm, die mit Leipziger Architektur und Stadtentwicklung zu tun haben.
Der „Architektursommer Sachsen“ hat Veranstaltungen unterschiedlichster Art im Programm, die mit Leipziger Architektur und Stadtentwicklung zu tun haben.

Mit dem Tag der Architektur (27. und 28. Juni 2015) beginnt in Leipzig der „Architektursommer Sachsen“. Rund um das Schwerpunktthema „Leipzig wächst? Stadt. Mensch. Umland.“ werden bis zum 30. September 2015 stadtweit Führungen, Vorträge, Workshops oder auch Schulprojekte veranstaltet. Über den gesamten Zeitraum des Architektursommers laden wechselnde Ausstellungen an verschiedene Orte in Leipzig ein. So wird etwa die Sommerschau der Architektenkammer Sachsen vom 4. bis 27. August 2015 in der Landesdirektion anhand von Zeichnungen, Gemälden, Fotografien und Collagen das künstlerische Werk hinter der Arbeit von Architekten zeigen.
Alle Programmpunkte des Architektursommers in Sachsen finden Sie hier in der Übersicht.

In Hamburg, wo das erfolgreiche Veranstaltungsformat aus der Taufe gehoben und etabliert wurde, ist der „Architektursommer“ bereits im Mai 2015 gestartet. Welche Veranstaltungen Sie noch bis Ende Juli in der Hansestadt besuchen können, erfahren Sie hier.

Vom 9. bis 27. September 2015 zieht der Architektursommer dann auch in vier Städten des Rhein-Main-Gebiets ein. Das gemeinsame regionale Motto für Frankfurt, Offenbach, Wiesbaden und Mainz lautet „Brückenschlag: Städte wachsen zusammen“. Den Kern des stadtübergreifenden Veranstaltungsprogramms bilden Interventionen und Installationen, die an ausgewählten Orten entlang des Mains die Verbundenheit der Region erlebbar machen sollen.
Programmpunkte zum späten Architektursommer in den beteiligten Städten finden Sie bereits hier online.
Sommer2015_KASE3

Weitere Artikel zu:

Schreibe einen Kommentar