DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Zurück
[ Kongress ]

Hoch hinaus mit Holzbau

Der vielseitige Werkstoff Holz wird bald nicht mehr nur im Grünen ein gewohnter Anblick sein. (Foto: Forum Holzbau)
Der vielseitige Werkstoff Holz wird bald nicht mehr nur im Grünen ein gewohnter Anblick sein. (Foto: Forum Holzbau)

Immer mehr Menschen leben in städtischen Ballungsräumen, deshalb wird die Aufstockung auf bestehende Bauwerke weiter an Bedeutung gewinnen. Dieser Trend eröffnet dem Holzbau Chancen, denn der Werkstoff bietet Vorteile etwa beim Gewicht und bei der Vorfertigung. Der „7. Europäische Kongress“ widmet sich dem Zukunftsthema unter dem Titel „Bauen mit Holz im urbanen Raum“ am 16. und 17. Oktober 2014 in Köln; Anmeldeschluss ist am 8. Oktober 2014.

Interessant sind vorgefertigte Fassadenelemente aus Holz auch für die energetische Sanierung. Zudem kommt dem nachwachsenden Rohstoff im Zusammenhang von Klimaschutz und Ressourcen- sowie Energieeffizienz im urbanen Bauen eine besondere Rolle zu. Auf dem europäischen Holzbaukongress werden diese und andere Aspekte wie etwa Schallschutz, Geschossbau, Anbauten und Lücken sowie realisierte Holzbauprojekte in Blöcken vorgestellt und diskutiert. Ein Mitveranstalter des von einer Fachausstellung begleiteten Kongresses ist die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen (AKNW), die im Programm das Thema „Planen und Bauen im demografischen Wandel“ erörtern wird.

Die Veranstaltung wird für Mitglieder der AKNW in den Fachrichtungen Architektur und Innenarchitektur mit 4 Unterrichtsstunden pro Veranstaltungstag angerechnet. Die Teilnahmegebühr für beide Veranstaltungstage im Kölner Gürzenich beträgt 380 Euro.
Weitere Informationen zum Programm sowie den Anmeldungsbogen finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar