DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Zurück
[ Ausstellung ]

Werner Krömeke im Höchster Schloss

Werner Krömekes Kunst öffnet zuweilen Fenster in die Geschichte. (Foto: Krömeke)
Werner Krömekes Kunst öffnet zuweilen Fenster in die Geschichte. (Foto: Krömeke)

Die neue Ausstellung „Zeit-Bilder“ im Höchster Schloss in Frankfurt ist dem Werk des Künstlers Werner Krömeke gewidmet (bis 25. Januar 2015). Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz zeigt in ihrem Museum ausgewählte Arbeiten des in Kassel und Hamburg lebenden Architekten, der sich seit 1980 vornehmlich mit zeitgenössischen Architekturen sowie Stadträumen beschäftigt.

Der Architekturmaler und künstlerische Raumgestalter konzentrierte sich in früheren Werken auf die Interpretation internationaler Architekturikonen. Doch seit einigen Jahren dehnt sich Krömekes Interesse auf den städtischen Raum als Geschichts- und Erinnerungsspeicher aus, so die Ausstellungsmacher: Seine Interventionen an historischen Gebäuden und Ensembles in Kassel, Frankfurt und Hamburg verstehen sich als Fenster in die Geschichte oder auch als Denkmalvermittlung. Die Ausstellung ist Do. bis So. von 11 bis 17 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei. Weitere Informationen finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar