DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Zurück
[ Meldungen ]

Zeitschriften

„architektur international“: Unbekannte Größen

Die Zeitschrift „architektur international“ preist ihre Hefte als „Wechselspiel von Texten, Projekten und einem großen Lifestyle-Teil“ an und nennt 14 Lesergruppen und -milieus vom Architekten bis zum „technischen Leiter“. Architekten werden gelockt, hier ihre Projekte kostenfrei zu präsentieren. Allerdings gibt es keinen Beweis dafür, dass wirklich Menschen aus 14 Gruppen das Blatt lesen – und wie viele es überhaupt tun. Der herausgebende Verlag b+b Medien GmbH in Fulda mochte uns auf mehrfache Nachfrage nicht die Auflage des Blattes mitteilen. Er verschweigt sie auch in seinen „Mediadaten“ für potentielle Anzeigenkunden. Wer auf dieser Basis investiert, tut es blind, ohne die Verbreitung zu kennen. Auch Architekten, die sich die Mühe des Einreichens machen, kennen nicht die Größe ihres Publikums. Jeder kann selbst seine Schlüsse daraus ziehen, dass diese verschwiegen wird.

Schreibe einen Kommentar