DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Zurück
[ Schwerpunkt: Gefahr ]

Zusatzinfos zum Beitrag Digitale Feuer-Ware

Hier finden Sie alle Zusatzinformationen zum Beitrag Digitale Feuer-Ware

Regelwerke, Quellen und Literaturhinweise

[1] DIN ISO 23601: Sicherheitskennzeichnung – Flucht- und Rettungspläne (ISO 23601:2009), Beuth/Berlin, Dezember 2010

[2] DIN 4844-1: Graphische Symbole – Sicherheitsfarben und Sicherheitszeichen – Teil 1: Erkennungsweiten und farb- und photometrische Anforderungen, Beuth/Berlin, Juni 2012

[3] DIN 4844-2: Graphische Symbole – Sicherheitsfarben und Sicherheitszeichen – Teil 2: Registrierte Sicherheitszeichen, Beuth/Berlin, Dezember 2012

[4] DIN 14034-6: Graphische Symbole für das Feuerwehrwesen – Teil 6: Bauliche Einrichtungen, Beuth/Berlin, März 2013

[5] ArbStättV: Verordnung über Arbeitsstätten (Arbeitsstättenverordnung – ArbStättV), Beuth/Berlin, August 2004

[6] ASR A 1.3: Technische Regeln für Arbeitsstätten – Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung, Beuth/Berlin, Februar 2013

[7] ASR A 2.3: Technische Regeln für Arbeitsstätten – Fluchtwege und Notausgänge, Flucht- und Rettungsplan, Beuth/Berlin, August 2007

[8] DIN EN ISO 7010: Graphische Symbole – Sicherheitsfarben und Sicherheitszeichen – Registrierte Sicherheitszeichen (ISO 7010:2011), Beuth/Berlin, Dezember 2012

[9] DIN 14095: Feuerwehrpläne für bauliche Anlagen, Beuth/Berlin, Mai 2007

[10] DIN 14096: Brandschutzordnung – Regeln für das Erstellen und das Aushängen, Beuth/Berlin, Mai 2014

[11] DIN 4844-3: Sicherheitskennzeichnung – Teil 3: Flucht- und Rettungspläne (Dokument zurückgezogen und durch DIN ISO 23601 ersetzt), Beuth/Berlin, September 2009

Weitere Infos im Web*

www.bgbau-medien.de Suche: „Symbolbibliothek“

www.baua.de Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit

www.baunetzwissen.de Rubrik „Brandschutz“

www.feuertrutz.de Verlag für Brandschutzpublikationen

www.safetyconsult.de Dienstleister mit vielen Infos

www.wikipedia.de Suchwort: „Brandschutz“ etc.

Produkte und Anbieter*

Brandschutznachweis 2014

Brandschutzordnungs-Editor

DDS-FR

Feuerwehr-, Flucht- und Rettungspläne

Fluchtplan 2014

Fluchtplan Direkt

Fluchtplan Plus

Flucht, Rettung, Feuerwehr

MegaCAD Feuerware

Tenado Protect

TriCAD MS Brandschutzlayout

ViCADo.flucht+rettung

* Auswahl, ohne Anspruch auf Vollständigkeit, Stand: 07/14


Bilder sagen mehr als tausend Worte

Bisher wurden Flucht- und Rettungspläne nach unterschiedlichen Standards angefertigt, was Gebäudebetreibern den Vergleich von Angeboten, Behörden die Prüfung und Gebäudenutzern die Interpretation von Fluchtplänen erschwerte. Deshalb wurde mit der DIN ISO 23601 ein Regelwerk zur Anpassung an europäische und internationale Standards geschaffen. Danach müssen Fluchtwegpläne unter anderem mindestens den Maßstab 1:250 und das Format A3 aufweisen, farbig auf weißem Hintergrund und mit einer Legende und der Angabe des Standpunkts versehen sein. Die DIN ISO 23601 verweist auf internationale Sicherheitszeichen nach ISO 7010, die zum Teil vom bisherigen Standard nach der inzwischen zurückgezogenen Norm DIN 4844-3 abweichen: So ist der Standort in den Plänen in Blau statt in Gelb einzutragen, Fluchtrichtungen müssen durch grüne Pfeile anstelle von Rettungszeichen dargestellt werden etc. Wichtig ist, dass die Flucht- und Rettungspläne den aktuellen Stand der Gebäudestruktur und der Brandschutztechnik wiedergeben, übersichtlich sind und neben den Vorgaben der DIN ISO 23601 auch anderen relevanten Normen und Verordnungen entsprechen (siehe auch Normenübersicht in den Online-Zusatzinfos). Der Flucht- und Rettungsplan muss unmissverständlich zeigen, welche Fluchtwege vom jeweiligen Standort aus zu nehmen sind, um ins Freie zu gelangen. Ferner muss er unter anderem Standorte von Erste-Hilfe-Einrichtungen, für die Brandbekämpfung freizuhaltende Flächen, Brandmelde- und Feuerlöscheinrichtungen enthalten. Zur schnellen Orientierung muss der Plan bezogen auf den aktuellen Standort orientiert und darin der Betrachter-Standort markiert werden. Enthält ein Flucht- und Rettungsplan nur einen Teil aller Grundrisse des Gebäudes, muss eine Übersichtsskizze die Lage im Gesamtkomplex zeigen.

Stichworte:

Schreibe einen Kommentar