DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Zurück

Blattgrün

Neuerscheinungen zur Landschafts- und Freiraumplanung

 

Foto: BKI
Foto: BKI

Was Freiraum kostet

Das BKI-Baukosteninformationszentrum der Architektenkammern publiziert neue Kostenkennwerte für Freianlagen. Der Band soll eine sichere Grundlage zur kompetenten Kostenplanung im Garten-und Landschaftsbau bieten. Alle ausgewerteten Objekte wurden erst vor kurzem fertiggestellt sowie mit abgerechneten Mengen und Vergabepreisen von BKI zeitnah dokumentiert. Das Buch wird mit statistischen Kostenkennwerten für die Kostengruppen der ersten, zweiten und dritten Ebene der DIN 276 ergänzt.

Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern (BKI): Objektdaten Freianlagen. Kosten abgerechneter Freianlagen und statistische Kostenkennwerte. Stuttgart 2014, 821 Seiten, 89 Euro. Vier Wochen zur Ansicht mit Rückgabegarantie.

www.bki.de

 

 

Foto: DOM publishers
Foto: DOM publishers

Landschaft zeichnen

Das Zeichnen ist eine „wunderbare Synthese zwischen Kopf, Auge und Hand“, meint die Autorin, die selbst Landschaftsplanerin ist und Studenten in der Darstellung von Landschaftsarchitektur unterrichtet. Ihr Buch ist eine sehr systematische, gründliche Einführung in das Thema. Auch im Computerzeitalter sei das nützlich, meint die Autorin: „Gezeichnet und skizziert wird nach wie vor, oft in der Gegenwart von Bauherren, auf der Baustelle oder beim Entwurfsgespräch am Tisch mit anderen Architekten. Da sind die besten CAD-Kenntnisse nutzlos.“

Sabrina Wilk: Zeichenlehre für Landschaftsarchitekten: Handbuch und Planungshilfe.
DOM publishers 2014, 356 Seiten, 68 Euro

 

 

 

Foto: Jovis Verlag
Foto: Jovis Verlag

Wirres Werk

Welchen Sinn? Welchen Zweck? Das Buch „Grüne Inseln in der Stadt“ von Kamel Louafi wirft mehr Fragen auf, als es Antworten gibt. Dabei klingt der Untertitel „25 Ideen für urbane Gärten“ so verlockend. Doch der Macher scheint sich mit seinen vielen Zielen, die er gleichzeitig erreichen wollte, selbst im Wege gestanden zu haben. Die 25 Landschaftsarchitekten, die hier nur in mit Kurzvita vorgestellt werden, konnten ihre Visionen nur in Kurz-Statements plus ein, zwei Skizzen darstellen. So bleiben diese leider im Abstrakten, teilweise sogar im Abgehobenen, was eher abschreckt als Lust auf Landschaftsplanung und -planer macht. Zudem ist das Buch viersprachig erschienen. Das raubt noch einmal viel Platz.

Kamel Louafi: Grüne Inseln in der Stadt. 25 Ideen für urbane Gärtner.
Jovis Verlag 2013, 220 Seiten, 45 Euro

 

 

Foto: Fraunhofer IRB Verlag
Foto: Fraunhofer IRB Verlag

Selbst-Geschenke vom BDLA: Buch und Online-Ausstellung

Einen schönen Überblick über die Disziplin bietet das Buch zum hundertsten Geburtstag des Bundes Deutscher Landschaftsarchitekten (BDLA). Vom Stadtsport über Partizipation bis zur fachbezogenen Online-Kommunikation bereitet es alle denkbaren Facetten des Faches auf. Ebenfalls zum Jubiläum hat der BDLA 100 Projekte aus seiner Geschichte ins Netz gestellt – jeweils mit historischen und aktuellen Bildern und Plänen, kundigen Erläuterungstexten und weiteren Links zum jeweiligen Freiraum. Inhaltlich eine Fundgrube, webtechnisch aber teils schwer bedienbar: Bitte nicht auf das graue Blatt oder den Projektnamen klicken, wenn Sie ein Projekt sehen wollen!

Almut Jirku (Hg.): StadtGrün.
Fraunhofer IRB Verlag 2013, 318 Seiten, 49 Euro

www.100-jahre-landschaftsarchitektur.de

 

 

 

Weitere Artikel zu:

Schreibe einen Kommentar