DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Zurück
[ Europäische Arbeit ]

Kammern organisieren internationale Politik neu

Für die berufspolitischen Themen der Bundesarchitektenkammer (BAK) werden europarechtliche Vorgaben immer wichtiger.

Ihr Vorstand hat daher beschlossen, sich im Ausland auf die europäische Arbeit zu konzentrieren. Deshalb soll das BAK-Verbindungsbüro in Brüssel personell und finanziell deutlich gestärkt werden. Zugleich finanziert die BAK ab 1. Januar nicht mehr die Vertretung Deutschlands in dem internationalen Architektenverband Union Internationale des Architectes (UIA). Zum 31. 12. tritt die BAK auf Beschluss ihres Vorstands als Vertretung Deutschlands aus der UIA aus. Ein ausführlicher Bericht zur bisherigen UIA-Arbeit und ein Ausblick auf die Neuausrichtung der internationalen Berufspolitik der BAK erscheinen in der Januar-Ausgabe des DAB.

Weitere Artikel zu:

Schreibe einen Kommentar