DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Zurück
[ Museum ]

Per Spirale zu den Römern

Was hat Frank Lloyd Wright mit den alten Römern zu tun? Genau wie in seinem legendären New Yorker Guggenheim-Museum geht man im fränkischen „Römerpark Ruffenhofen“ in einer Museums-Spirale sanft und stufenlos aufwärts – freilich nur in einem Dreiviertelkreis, nicht in einem vielfachen wie in New York. Das am einstigen Limes-Grenzwall gelegene Haus, modisch „Limeseum“ genannt, wurde vom Münchener Büro Karl + Probst nach einem Wettbewerbssieg gebaut. Beim Gang durchs Museum steigt man drei Meter an und guckt immer wieder nach draußen in die Landschaft des einstigen Kastells. Im Inneren des Kreises liegt ein Kino mit „virtueller Rekonstruktion“ der Festung. „Ausstellung und Römerpark werden zu einer stetig miteinander kommunizierenden Einheit“, teilen die Architekten mit.

Foto: Karl + Probst Architekten

 

Schreibe einen Kommentar