DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Zurück

Moscheen: Freud und Leid

Monumental in Algier: Entwurf für den Neubau der Großen Moschee von KSP Jürgen Engel Architekten aus Frankfurt

In Algier begann jetzt der Bau der drittgrößten Moschee der Welt nach den Plänen von KSP Jürgen Engel Architekten (Frankfurt) mit Krebs und Kiefer International (Darmstadt) – Sieger eines Wettbewerbs von 2008. Die Gesamtanlage mit einer Bruttogeschossfläche von knapp 400.000 Quadratmetern beherbergt einen Gebetssaal für 37.000 Menschen. Das Minarett wird mit seinen 265 Metern das weltweit höchste sein. Hoffnungsvoll begann vor zwei Jahren in Köln auch der Bau des größten islamischen Gotteshauses in Deutschland. Doch nun hat der Bauherr, der Verband Ditib, seinen bisherigen Architekten Paul Böhm gefeuert. Über die Gründe hört man Widersprüchliches. Die Ditib spricht von Baumängeln, Kostenexplosion und vertragswidrigen Detailänderungen. Böhm hält dagegen: „Die Vorwürfe sind absurd und lächerlich. Dass die nicht rot werden dabei.“

Schreibe einen Kommentar