DABonline | Deutsches Architektenblatt
Menü schließen

Rubriken

Services

Menü schließen

Rubriken

Services

Zurück
[ Messeneuheiten Deubau 2010 ]

Fenster, Dächer, Sockelblöcke

Innovationen von der Baufachmesse Deubau in Essen

XXL-Panoramadachfenster

Mit einer Fläche von 2,60 x 1,70 Metern hat Roto jetzt ein Dachfenster auf den Markt gebracht, das eine großzügige Raumbelichtung erlaubt, wie man sie von Ateliers kennt. Bei „Azuor“ – so der Name des Produkts – stören weder Rahmenprofile noch Fensterflügel die Aussicht. Die drei Elemente des Fensters werden elektromotorisch aus dem Blickfeld gefahren und verschwinden platzsparend gestapelt in einer im Dach integrierten Box. Neben der serienmäßigen Ausstattung mit Sicherheits- und Wärmedämm-Isolierverglasung mit Sonnenschutz ist auch eine Dreifachverglasung erhältlich. Zum Innenraum hin sorgt eine hochwertige Vakuumisolierung für gute Dämmwerte. Infrarotsensoren stoppen das Fenster sofort, wenn sich eine Person im Gefahrenbereich befindet. Ein Regensensor ist ebenfalls integriert.

Rundumschutz durch Sockelblock

Die Wärmedämmung erdberührter Bauteile – vor allem der Übergang vom Fundament zum aufgehenden Mauerwerk – gehört bekanntlich zu den neuralgischen Punkten am Bau. Für dieses pikante Detail hat die Deutsche Foamglas den PC-Perisave Sockelblock entwickelt und nach Passivhausstandard zertifizieren lassen. Denn gerade bei dieser Bauweise kommt es umso mehr auf Wärmebrückenfreiheit und sicheren Langzeitschutz an. Der Sockelblock wird im Perimeter- und übererdigen Spritzwasserbereich sowie bei mechanisch höher belasteten Bereichen eingesetzt. Ausgewählte Parameter sind: Maße 60 x 60 und 28 Zen­timeter dick, U-Wert in Verbindung mit einer Betonwand ≤0,15 W/(m²K), Verklebung mit Bitumenkaltkleber; auf die einseitige Bitumenkaschierung lassen sich bituminöse Abdichtungsbahnen aufbringen. Zur wärmebrückenfreien Befestigung von Putzgittergeweben verfügen die Elemente zusätzlich über vier durchdringungsfreie Befestigungsdübel.

Energiedachdeckung

Das auf Fotovoltaikintegration spezialisierte Unternehmen Systaic hat eine neue Ausführung seines Energiedachsystems vorgestellt. Wie beim klassischen Dachziegel überdecken sich hier die quadratischen Indachmodule leicht; sie ergeben so eine ansprechende Struktur und sorgen gleichzeitig für den Regenwasserablauf direkt auf der Oberfläche. Auch hier kann das Dach jeder Form und Größe individuell angepasst werden. Diese eingedeckte Variante besitzt integrierte vertikale Luftkanäle, die folgendermaßen Wärme nutzen: Durch die solare Einstrahlung generieren die Fotovoltaikmodule neben Elektrizität auch Wärme. Systaic nutzt dieses „Nebenprodukt“ und leitet die erwärmte Luft in eine Wärmepumpe, die den Haushalt neben dem Strom aus den Fotovoltaikelementen zusätzlich mit Wärme versorgt.

Zwei-in-einem-Fenster

In dem neuen FDH-Klapp-Schwingfenster mit preSelect-Technik von Fakro sind zwei Innovationen miteinander vereint. Erstens sind hier zwei Flügel in einen Blendrahmen eingesetzt: oben der Flügel mit der Klapp- und Schwingfunktion, unten ein fest stehendes Element. Der Ausblick wird so erweitert, das Herantreten erleichtert und der Abstand zweier nebeneinanderliegender Fenster auf nur15 Zentimeter reduziert. Zweitens sorgt das preSelect-System für einfaches Umschalten zwischen der Klapp- und der Schwingfunktion. Alle Bedienelemente sind auch bei größeren Abmessungen bis zu 94/255 Zentimeter komfortabel zu erreichen. Weiterhin ist in die Fenster eine automatische Dauerlüftung integriert und das topSafe-System erhöht den Einbruchschutz. Das 1991 gegründete Familienunternehmen mit Sitz im südpolnischen Nowy Sącz steht nach eigenen Angaben als Dachfensterhersteller weltweit auf Platz Nummer zwei.

Weitere Artikel zu: